Frage Verschlüsselung - Hashwert

Ereignisse, Vorschläge und Aktionen

Frage Verschlüsselung - Hashwert

Beitragvon nutella » Di Okt 07, 2008 11:50 am

Hallo Leute. Wieder ein neuer C't sei dank ;)

So wie ich das bis jetzt verstanden habe werden die Suchabfragen ja "verschlüsselt" als hashwert geschickt. Hab ich das richtig verstanden?

Wie sieht es dann aber mit den Suchergebnissen aus, die man bei einer Suche zurückbekommt? Man kriegt diese ja von verschiednen peers zurück. Werden diese suchergebnisse dann im Klartext übertragen?

Wenn ja dann wäre es sinnvoll diese ebenfall zu verschlüsseln.

lg
nutella
nutella
 
Beiträge: 1
Registriert: Di Okt 07, 2008 11:25 am

Re: Frage Verschlüsselung - Hashwert

Beitragvon Lotus » Di Okt 07, 2008 3:17 pm

Eigentlich bekommst du Treffer zurückgeliefert. Dein Peer überprüft dann über die Snippet-Erzeugung ob die Begriffe tatsächlich in der Seite vorkommen. Es gibt aber auch den Fall, dass Snippets mit der Antwort mitkommen. Wie das dann läuft weiß ich nicht. Der Treffer-Liefernde Peer kann das Wort eigentlich nicht kennen, da er nur dessen Hash kennt.
Ich sehe in diesem Fall eine Verschlüsselung nicht notwendig.
Lotus
 
Beiträge: 1699
Registriert: Mi Jun 27, 2007 3:33 pm
Wohnort: Hamburg

Re: Frage Verschlüsselung - Hashwert

Beitragvon Low012 » Di Okt 07, 2008 3:42 pm

Ich denke, nutella wollte wissen, wie die zurückgelieferten Treffer aussehen. Man kann ja anhand der zurückgelieferten URLs eventuell auch auf den Inhalt der Suche schließen, ohne das Suchwort zu kennen. Wenn es nicht anhand der URLs direkt ersichtlich ist, kann man immernoch (wenn es einen denn wirklich interessiert) den Inhalt der Seiten nehmen und schauen, welche Überschneidungen es dort gibt.
Low012
 
Beiträge: 2214
Registriert: Mi Jun 27, 2007 12:11 pm

Re: Frage Verschlüsselung - Hashwert

Beitragvon Orbiter » Di Okt 07, 2008 8:07 pm

Zur Frage 'wie kann der Zielpeer denn das Wort im Snippet finden wenn es nur durch einen Hash angegeben wird':
Ein Suchtreffer hat in der Datenbank eine Angabe, an welcher Position das Wort stand, beispielsweise das 73. Wort. Dann guckt der Peer und nimmt den text einige Wörter davor bis einige Wörter danach. Damit kann der Zielpeer natürlich auch rausfinden wie das ursprüngliche Wort war .. wenn er es selber aus dem Web geladen hat. Wenn er das Wort per DHT bekommen hat, hat er keinen text und kann das Snippet nicht berechnen. Ok, er könnte die Datei nachladen um das Wort zu bekommen. Wir haben aber schon immer gewusst das man den Hash mit 'mindestens' Brute-Force berechnen kann, so noch einfacher.
Der Hash hat ja vor allem eine Existenzberechtigung wegen der Art der Datenablage (immer gleiche Stringlänge) und der Ordnung die man darauf definieren kann, um DHT zu machen.

Zur Frage 'wird die Antwort verschlüsselt': nicht wirklich. Sie kommt aber auch nicht im Klartext, sondern als b64-codierung. Ich habe im Protokoll vorgesehen, das man hier eine Verschlüsselung einführen kann, nur hat das noch niemand gemacht.
Orbiter
 
Beiträge: 5792
Registriert: Di Jun 26, 2007 10:58 pm
Wohnort: Frankfurt am Main


Zurück zu Mitmachen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron