kommerzielles YaCy: Wartungsvertrag

Ereignisse, Vorschläge und Aktionen

kommerzielles YaCy: Wartungsvertrag

Beitragvon Orbiter » Do Feb 24, 2011 10:21 am

Das Thema 'Geschäfte machen' rund um YaCy geistert ja immer wieder mal rum. Diverse Abzocker-Business Angels hatte ich schon am Telefon. Das ist alles Mist. Ich suche jetzt schon seit einiger Zeit nach einer fairen Einkommensmöglichkeit mit YaCy, die so beschaffen ist dass sie sowohl zur Softwarelizenz (GPL, da kann man nix verkaufen) passt, als auch so beschaffen ist dass sie nicht nur für mich Möglichkeiten bietet sondern für uns alle in gleichem Maße. Das liesse auch den Weg offen dabei sinnvoll zu kooperieren. Hier mein Vorschlag:

ein schnöder Wartungsvertrag wie beispielsweise in dieser Vorlage, natürlich angepasst auf YaCy-Anforderungen:
http://www.haerting.de/downloads/vertra ... artung.pdf

So ein Vertrag wäre dann ein 'Produkt' dass wir alle anbieten können. Das gute wäre: wir könnten uns alle dabei unterstützen in Form von Subkontrakten. Also nach der Art: 'ich hab zu viele Aufträge, ich beauftrage jemanden von euch'. Sogar das 'Entgleiten' dieses Geschäftes in andere Hände wäre dann sinnvoll: je mehr Leute YaCy warten können/wollen desto besser für das Projekt und desto größer die Chance dass ein YaCy-Spezialist damit Geld verdienen kann.

Ggf. wäre so ein 'Wartungsvertrag-Produkt' sogar schön als Dokument unter CC freizugeben, dann kann jeder den Vertrag selber nutzen, d.h. ein 'das mache ich auch' wäre damit rechtlich einwandfrei.
Orbiter
 
Beiträge: 5792
Registriert: Di Jun 26, 2007 10:58 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: kommerzielles YaCy: Wartungsvertrag

Beitragvon Vega » Do Feb 24, 2011 2:35 pm

Also ich persönlich halte das für eine gute Idee, wenn YaCy ein Erfolg werden soll, muss auch kommerzieller Support geleistet werden können.
Firmen und auch teilweise der öffentliche Dienst legen auch Supportverträge sehr großen Wert.

Gruss,
Thomas
Vega
 
Beiträge: 824
Registriert: Mi Jun 27, 2007 3:34 pm
Wohnort: Dresden

Re: kommerzielles YaCy: Wartungsvertrag

Beitragvon Quix0r » Do Feb 24, 2011 7:44 pm

Ich sehe darin nur eine Gefahr: Das Geld selbst!

Denn, wie heisst es noch so "schoen": Bei Geld hoert die Freundschaft auf.

Nicht mich falsch verstehen, ich habe nichts dagegen, dass Orbiter ein paar Euros dazu verdient, er muss u.a. auch diesen Server bezahlen + Kind(-er?) und Frau ernaehren (nebst sich selbst, klar). Ich will hier auch nicht von dir @Orbiter wissen, was du fuer Einnahmen und Ausgaben hast, das geht mich nichts an. Aber ich sehe hier eine Gefahr und die ist oben kurz von mir angerissen worden.

Denn, wenn Geld mit in's Spiel kommt, muss alles genau geklaert sein und daran muss sich auch super-strikt gehalten werden. Haltet das mit oben genannten Faktoren mal ein, quasi nicht machbar. :) Dann muss auch alles auf der rechtlichen Seite stimmen, also mindestens Rat von der FSFE einholen. Das vom Staat kann man vergessen und Anwaelte die sich mit der (L)GPL auskennen, sind rar und teuer (jedenfalls laut Krefelder Gelbe Seiten).

Und etwas zu dir Thomas, ohne dir nahe zu kommen: Das kaufmaennische gilt nicht ganz bei freier Software! :) Hier hast du keine Produktionskosten oder dergleichen und auch keine Einnahmen (man muss ja alles an Quellcode offen legen und lizensieren laut der GPL).

Und gut von dir Michael, dass du das hier offen im Forum schreibst, was fuer "dubiose" Anrufe du hattest. Das wird denen Angst machen, nochmal anzurufen. :) Hoffe ich zumindest. ;)
Quix0r
 
Beiträge: 1345
Registriert: Di Jul 31, 2007 9:22 am
Wohnort: Krefeld

Re: kommerzielles YaCy: Wartungsvertrag

Beitragvon Quix0r » Do Feb 24, 2011 7:52 pm

Eines noch:
- Der Druck auf das Entwickler-Team steigt an, wenn der Bezahler bestimmte Features haben will, aber ihm Bugfixes "egal" sind (also so nach dem Motto, dass das unser Problem sei).

Erklaert mich nicht fuer paranoide, ich sehe die Dinge halt so, werde aber Michaels Entscheidung respektieren.
Quix0r
 
Beiträge: 1345
Registriert: Di Jul 31, 2007 9:22 am
Wohnort: Krefeld

Re: kommerzielles YaCy: Wartungsvertrag

Beitragvon Orbiter » Do Feb 24, 2011 8:10 pm

es geht ja nicht um eine 'Entscheidung', und auch nicht um Vermarktung von YaCy in irgendeiner anderen Weise als die, mit der man auch apache web server, mysql Datenbanken und linux Installationen kommerziell vertreibt. Nur als Beispiel, es geht um Arbeiten wie:

- Kundenwünsche erfassen, Anwendungsmöglichkeiten beraten und Mengengerüste festlegen
- Hardwareanforderungen festlegen, Netzwerkumgebung definieren, Sicherheitsanforderungen betrachten
- Projektvorgänge und Termine planen
- eigentliche Installation und Inbetriebnahme, Betriebspersonal schulen
- Abnahmetest definieren, mit Kunden abklären und Abnahme durchführen. Danach gilt die Software als 'übergeben' und bereit zur Produktion.

Jeder dieser Vorgänge 'kostet' mindestens einen Personentag, die Bennenung eines PT-Preises kann jeder selber machen. Weitere Wartung ist dann Bestandteil eines Wartungsvertrages.

Also ganz normales Beratungsgeschäft. Die Idee ist, dass das Know-How zur Konzeption solcher Aufgaben und Aufträgen zusammen mit Standardverträgen ebenfalls wie freie Software behandelt werden könnte (was ich ja hiermit schon mache) und damit jedem zur Verfügung steht, nicht nur mir. Und das ganze ändert weder was an der Lizenz der Software noch die Software selbst.
Orbiter
 
Beiträge: 5792
Registriert: Di Jun 26, 2007 10:58 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: kommerzielles YaCy: Wartungsvertrag

Beitragvon Quix0r » Do Feb 24, 2011 9:25 pm

Das geht aber weiterhin in Richtung Kommerz. Guck dir mal bitte, und ich hoffe du bist da so offen, andere "GNU-Projekte" an, wie z.B. freenet und viele andere.

Diese Projekt verkaufen keine Dienstleistungen um ihr freies "Produkt" (ist ja keines, weis ich), sondern fragen nett nach Spenden oder starten Fundraisings, um z.B. nur die monatlichen Server-Kosten (inkl. Aufwand zum Betrieb des ganzen Projektes) rauszubekommen, FreeHAL bzw. der BOINC-Client von FreeHAL wird so finianziert (okay, bei BOINC gilt das Server-Client-Prinzip, bei YaCy P2P, aber verstehst was ich meine?).

Hab gerade eine Mail aus der Freenet-Support-Mailingliste bekommen: Die akzeptieren nun BitCoins. :) Mal als Alternative zu direktem Geld, Einkaufen geht damit zwar nicht bei ALDI, Lydl usw. aber schon einiges geht laut deren Wiki.
Quix0r
 
Beiträge: 1345
Registriert: Di Jul 31, 2007 9:22 am
Wohnort: Krefeld

Re: kommerzielles YaCy: Wartungsvertrag

Beitragvon Orbiter » Do Feb 24, 2011 10:46 pm

wie gesagt, es geht hierbei nicht um ein Einkommen für das Projekt sondern um ein Einkommen für Personen inklusive dich.
Orbiter
 
Beiträge: 5792
Registriert: Di Jun 26, 2007 10:58 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: kommerzielles YaCy: Wartungsvertrag

Beitragvon Quix0r » Do Feb 24, 2011 11:17 pm

Ich sehe schon, mit Ausnahme bei mir, bei vielen die Hand aufgehen und Bettelbeitraege wie "Ich habe da jetzt aber was gemacht und will mein Geld" hier im Forum oder am Telefon.

Lass das sein. Das ist wirklich ein gut gemeinter Tipp von mir. Was meinst du, wie viele schwarze Schafe da draussen sind? Man kann dich noch heute anrufen?
Quix0r
 
Beiträge: 1345
Registriert: Di Jul 31, 2007 9:22 am
Wohnort: Krefeld

Re: kommerzielles YaCy: Wartungsvertrag

Beitragvon sixcooler » Do Feb 24, 2011 11:33 pm

Hallo,

ich finde die Idee gut.
Von YaCy überzeugt, kann ich jeden Einsatz von YaCy nur gut finden.
Und wie Vega schon schrieb ist es für Unternehmen in der Regel nicht mal anders
möglich zu einem OS-Produkt zu gelangen als Kommerzielle Hilfe zu bemühen.

Ich hab schon vielfach OS-Prodkte in Unternehmen eingeführt - warum nicht auch mal YaCy?

Was Orbiter hier vorschlägt ist, wenn ich das richtig verstanden habe, nur der Geschichte
einen offiziellen Rahmen zu geben.
Nicht das ich das schon getan hätte, aber so wie ich die GPL verstehe hinterte mich
nie irgendwer Dienstleistungen zu YaCy kommerziell anzubieten - oder?

Wie jeder können sich auch Unternehem YaCy herunterladen und nutzen.
Entweder hat ein interessiertes Unternhemen jemanden der sich da etwas reinkniet,
oder sie besorgen sich halt jemanden.

Die Qualität oder andere Aspekte dürfte dieses kaum beeinflussen.
Wenn dann noch am ehesten Positiv - nach dem Motto: was ein 'Kunde' sich wünscht,
kann auch auch allen anderen gefallen.

cu, sixcooler.
sixcooler
 
Beiträge: 494
Registriert: Do Aug 14, 2008 5:22 pm

Re: kommerzielles YaCy: Wartungsvertrag

Beitragvon Vega » Fr Feb 25, 2011 12:08 am

@Quix0r

Und etwas zu dir Thomas, ohne dir nahe zu kommen: Das kaufmaennische gilt nicht ganz bei freier Software! Hier hast du keine Produktionskosten oder dergleichen und auch keine Einnahmen (man muss ja alles an Quellcode offen legen und lizensieren laut der GPL).


Hm, das sehe ich nicht so, auch freie Software ist quasie ein Produkt, dessen "Herstellung" mit Aufwand verbunden ist. Sicherlich mit Aufwand der nicht immer monitär zu beziffern ist.
Ab einer bestimmten Größe eines Projektes geht es ohne Geld nicht mehr. Erstens weil die Infrastucktur für das Projekt Geld kostet, und zweitens weil es ab einem gewissen Punkt nicht mehr machbar ist, das man als Programmierer/Administrator etc. dies alles in seiner Freizeit macht.

Schau Dir mal die ganzen wirklich großen Projekte an - Mozilla mit all seinen Produkten und Openoffice, Virtualmin, Suse-Linux, Ubuntu-Linux,Nagios, OpenNMS und viele mehr sind gute Beispiele - was denkst Du wie diese Projekte existieren ? Diese Projekte funktionieren so das Firmen da Geld hineinschieben, also Programmierer bezahlen oder Sponsoring betreiben, oder eben professionellen Support anbieten. Die Software ist frei die entsteht, das ist richtig und gut so - aber die Motivation für die Geldgeber ist eine andere.

Es geht hier nicht darum das jeder der für YaCy 2 Zeilen Code schreibt oder im Forum 3 Supportanfragen beantwortet dafür 5 € bekommt, sondern darum, das wenn eine Firma/Instution YaCy einsetzen will - und dafür kommerziellen Support haben möchte, diesen auch bekommt - und wer könnte das besser als die "Macher" von YaCy ? Ich habe da kein Problem damit, wenn mir jemand für eine YaCy Appliance 10.000 € zahlen möchte, darf er das gern tun, dafür bekomme er eine Gegenleistung, also immer aktuelle Versionen etc. Der "Kunde" will und kann sich oft um solche Dinge nicht kümmern, er will einfach jemanden haben der Ihm genau dies abnimmt...(und jemand den er zusammenfalten kann wenn etwas nicht funktioniert :D ).
Also alle ganz cool bleiben, YaCy im Kern wird frei bleiben.....

Gruß,
Thomas
Vega
 
Beiträge: 824
Registriert: Mi Jun 27, 2007 3:34 pm
Wohnort: Dresden

Re: kommerzielles YaCy: Wartungsvertrag

Beitragvon Quix0r » Sa Feb 26, 2011 12:19 am

Naja, wie bereits gesagt, ich halte davon nichts und wuerde es selber auch nicht tun, da es mir bei freien Projekten nicht um's Geld geht, sondern um was ganz anderes. Und die Leute werden sich hier im Forum darum pruegeln, wer den Wartungsvertrag bekommt. Das ganze wird dann noch schlimmer, wenn die Betraege steigen. Auch musst du das irgentwie dem Finanzamt klar machen, denn die kommen dahinter.

Und so ganz nebenbei gesagt: Einige hier im Forum sind nicht selbststaendig wie du, Michael und Thomas (?), sondern leben vom "Papa Staat". Wie sollen die das dem Arbeitsamt/der ARGE klarmachen?
Quix0r
 
Beiträge: 1345
Registriert: Di Jul 31, 2007 9:22 am
Wohnort: Krefeld

Re: kommerzielles YaCy: Wartungsvertrag

Beitragvon Orbiter » Sa Feb 26, 2011 12:49 am

Quix0r hat geschrieben:sondern leben vom "Papa Staat". Wie sollen die das dem Arbeitsamt/der ARGE klarmachen?

das ist nicht schwer, einfach beim Finanzamt anrufen und nach einer Steuernummer fragen, mehr brauchst du nicht für selbstständige Arbeit (bei reiner Beratungstätigkeit). Und bitte selbstverständlich Steuern zahlen.
Orbiter
 
Beiträge: 5792
Registriert: Di Jun 26, 2007 10:58 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: kommerzielles YaCy: Wartungsvertrag

Beitragvon Quix0r » Sa Feb 26, 2011 12:52 am

:shock:
Quix0r
 
Beiträge: 1345
Registriert: Di Jul 31, 2007 9:22 am
Wohnort: Krefeld

Re: kommerzielles YaCy: Wartungsvertrag

Beitragvon Orbiter » Sa Feb 26, 2011 1:25 am

sixcooler hat geschrieben:Was Orbiter hier vorschlägt ist, wenn ich das richtig verstanden habe, nur der Geschichte
einen offiziellen Rahmen zu geben.

im Wesentlichen geht es bei meinem Vorschlag nicht um einen offiziellen sondern um einen kopierbaren Rahmen. Also um ein transparentes 'was-ich-mache-kannst/sollst-du-auch-machen-(können)-und-so-geht-es'.
Mit kopierbar meine ich auch ganz konkret die Templates zu den Vertrags- Angebots- Abnahme- und -Übernahmedokumenten. Unter CC, frei.

sixcooler hat geschrieben:Nicht das ich das schon getan hätte, aber so wie ich die GPL verstehe hinterte mich
nie irgendwer Dienstleistungen zu YaCy kommerziell anzubieten - oder?

nein, von allem was ich von der FSFE gehört habe ist das auch explizit gewünscht. Ist doch auch klar dass die Einkommensmöglichkeiten zu freier Software nicht nur großen Unternehmen sondern auch 'kleinen' Entwicklern offen sein soll.
Orbiter
 
Beiträge: 5792
Registriert: Di Jun 26, 2007 10:58 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: kommerzielles YaCy: Wartungsvertrag

Beitragvon Quix0r » Sa Feb 26, 2011 1:34 am

Hoere ich da MLM durch? :D Du, hoer mir auf, ja? Ich kenne zu Hauf diese "Verdienstmoeglichkeitsseiten" und "Verdienen Sie von heute auf morgen X EUR". Das basiert alles auf der selben Masche! "Ueberweisen Sie mir fuenf Euro und ich sage Ihnen wie Sie an das grosse Geld kommen", machst du das, kommt folgendes: "Tun Sie genau das was ich tue." :lol:

Nein, mal ernsthaft bleiben. Ich schlage vor, mehr um's wesendliche kuemmern, YaCy hat noch einfach zu viele Bugs um "1.0" zu sein. Das sehe ich an meinen drei Peers (ich schein ja die Fehler regelrecht anzuziehen? :? ) sehr deutlich. Die Patches von mir mit "concurrent" sollten auf jeden Fall dran bald gecommittet werden, auch wenn die vielleicht nicht reproduzierbar sind, sie treten ja dennoch auf.

Was meint ihr dazu? Und sorry wenn ich hier ueber das Thema Geld und Selbststaendigkeit so eine Meinung habe. :) Ich bin halt vorsichtig geworden.
Quix0r
 
Beiträge: 1345
Registriert: Di Jul 31, 2007 9:22 am
Wohnort: Krefeld

Re: kommerzielles YaCy: Wartungsvertrag

Beitragvon Copro » Sa Feb 26, 2011 10:48 pm

Die Idee mit dem CC Wartungsvertrag an sich finde ich sehr gut und gerade in Deutschland wo es sehr viele rechtliche Fallstricke gibt ist ein richtig gut gemachter Vertrag Gold wert.
Ich kenne das von meiner ehemaligen Arbeitsstelle wo man auch als kleiner ISP und Webseiten- bzw. Shopbetreiber geradezu in einem Meer von Abmahnungen und sonstigen rechtlichen Schwierigkeiten untergeht wenn man sich nicht immer wieder informiert und auf dem neuesten Stand bleibt. Um also professionellen YaCy Support voranzutreiben ist das für eventuelle Anbieter eines solchen Wartungsvertrags von unschätzbarem Vorteil wenn es ein Standard Vertragswerk gibt das die notwendigen rechtlichen Rahmenbedingungen festlegt.

Und wie das auch nur im entferntesten etwas mit Multi-Level-Marketing zu tun haben soll ist mir nicht klar. Es soll hier nur eine einfache Möglichkeit geschaffen werden, die es erlaubt ganz normale kommerzielle Projekte oder Teile davon an andere YaCy Unterstützer auszulagern. Dass mit "free" nicht Bier gemeint ist sondern eher "Speech" machen ja andere OpenSource Projekte mit durchaus erfolgreichem kommerziellem Support vor. z.B. Asterisk, MySQL, openSUSE oder PHP um ein paar zu nennen mit denen ich schon in Kontakt gekommen bin. Da kannst Du auch die Software einsetzen ohne Kosten - möchtest Du aber kommerziellen Support ist immer eine "Firma" da die Dir hilft das mit einem Wartungsvertrag abzudecken.
Und wenn durch solche Projekte zusätzlich Verbesserungen, Bugfixes oder andere Funktionen schneller oder überhaupt in YaCy wandern dann hat ja auch die Freeworld Gemeinschaft etwas davon da diese ja dank der GPL wieder allen zur Verfügung stehen.
Copro
 
Beiträge: 207
Registriert: Do Dez 13, 2007 3:37 am

Re: kommerzielles YaCy: Wartungsvertrag

Beitragvon LA_FORGE » Sa Okt 29, 2011 6:54 pm

Hallo Orbiter,

finde deine Vorschläge auch eine sehr gute Idee. Würde da auch gerne mitmachen, wenns um die Umsetzung geht.

Was man auch noch machen könnte für programmiertechnische Sonderwünsche, wie ich sie manchmal habe :D Geld verlangen und z. B. dafür dann YaCy-Plugins entwickeln & bereitstellen, die die Funktion dann implementieren.

Viele Grüße

Stefan
LA_FORGE
 
Beiträge: 557
Registriert: Sa Okt 11, 2008 5:24 pm

Re: kommerzielles YaCy: Wartungsvertrag

Beitragvon NMDMarketing » Di Nov 29, 2011 10:16 pm

Hallo also ich finde dieses Projekt super ,aber euer Marketing Verstaendnis laesst noch etwas zu wuenschen uebrig.

Ziel ist es doch ,dass soviele User wie nur moeglich diese Suchmaschine nutzen.

Nun die Frage wie ist es moeglich?Durch Werbung Presse usw.

Das Problem auf das ihr aber dann sehr schnell stoessen werdet ist ,dass nennen wir mal die Elite dies nicht wollen,da Googel wie wir ja alle wissen mehr ist als nur eine Suchmaschine.

Das Bedeutet das eure PR nur sehr begrenzt ist und ihr nicht wirklich gefoerdert werdet.

Dann gibt es noch eine andere Moeglichkeit.Wer ausser Google hat ebenfalls Kontrolle ueber Traffic?

Webmaster!!!

Die Webmaster vefuegen ueber Massen an Traffic und sie sind es welche entscheiden was gefoerdert wird und was nicht.

Ziel sollte es sein Webmaster in YaCy zu foerdern damit diese wiederum Ihr Traffic auf YaCy trimmen.

Die meisten Webmaster hassen google ,da dieser unberaechenbar geworden ist und aus anderen wirtschaftlichen Gruenden.

Ein eigenes Adsense wuerde google grosse probleme bereiten.Wieso?Weil google etwa 2/3 der einnahmen selber einstreicht.Gibt den Webmaster anstatt 1/3 2/3 des Einkommens per Klick und Ihr werdet sehen,wie schnell alle Adsense Werbung gegen Yacy Werbung ausgetauscht werden.

Dann zu einem etwas heiklaeren Thema.Es gibt eine kleine Gruppe von Webmastern die extrem viel Traffic kontrollieren.Es sind die Adultwebaster (Erotikwebmaster)
Ich weiss dieses Thema klingt unserioes ist es aber nicht.Der groesste Teil des Internets wurde durch Erotik finanziert.Ueber 60% der Internetuser suchen gerade zu diesem Zeitpunkt nach Erotik.
Diese Gruppe waere es einfach an YacY zu binden,da google diese verbannt hat,obwohl diese fuer den finanziellen aufstieg googles verantwortlich waren.
Erlaubt erotische Werbung auf erotische Keywords und Ihr habt massenweise zahlende Kunden.Bietet ihnen noch ein eigenes Adsense an und diese werden auf ihren Webseiten YaCy bewerben.Dies waere extrem sinvoll,da die Erotikwebmaster ueber das meiste Traffic verfuegen und verwalten.
NMDMarketing
 
Beiträge: 1
Registriert: Di Nov 29, 2011 9:58 pm


Zurück zu Mitmachen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast