[Info] golem.de ist im Index

Ereignisse, Vorschläge und Aktionen

[Info] golem.de ist im Index

Beitragvon flegno » Sa Aug 23, 2014 6:36 am

Moin,

in einem Kraftakt habe ich golem.de für die YaCy-Community verfügbar gemacht. Die komplette Indexierung hat mit Intel Prozessor 1.3 GHz, 3GB RAM, Windows 7, 32 Bit über 24 Stunden gedauert, aber jetzt ist golem.de in der YaCy-Wolke :). Und in diesen 24 Std. ist mein Index um 4 GB gewachsen. Habe im Log-Protokoll geprüft, da ich genau wissen wollte, wann mein Crawler fertig war und bei dieser Gelegenheit habe ich auch im Log-Protokoll Aktivitäten, Einträge entdeckt, von den ich gar nicht begeistert bin.

Gibt es unter den Aktiven und/oder Mitlesenden hier im Forum welche, die Interesse haben in einer Telefon- (Mumble-?) Konferenz sich austauschen, bspw. dazu, welche Strategien in solchen Fällen zielführend sein könnten? Oder gibt's bereits ein Kochrezept dafür, wie man unerwünschte Inhalte vom Index fernhalten kann? Dann her da mit dem Link :) .

YaCy ist eine ziemlich neue erfrischende Erfahrung für viele und vieles lässt sich in einem Gespräch immer wieder leichter, entspannter, zeitsparender klären. Auf ein Feedbackwürde ich mich freuen ;) !

Gruss, flegno
Zuletzt geändert von flegno am Do Sep 04, 2014 8:29 pm, insgesamt 1-mal geändert.
flegno
 
Beiträge: 232
Registriert: So Aug 17, 2014 4:23 pm

Re: golem.de ist im Index

Beitragvon Orbiter » Di Aug 26, 2014 9:34 pm

Sehr gut!
Orbiter
 
Beiträge: 5787
Registriert: Di Jun 26, 2007 10:58 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: [Info] golem.de ist im Index

Beitragvon rzkh » So Dez 21, 2014 2:21 pm

flegno hat geschrieben: Oder gibt's bereits ein Kochrezept dafür, wie man unerwünschte Inhalte vom Index fernhalten kann? Dann her da mit dem Link :) .


Als stummer MItleser und Gelegenheitscrawler irritiert mich das ein wenig. Wie ist das kompatibel zu "ohne Zensur"?

-h
rzkh
 
Beiträge: 127
Registriert: Do Aug 16, 2007 10:25 pm

Re: [Info] golem.de ist im Index

Beitragvon Erik_S » So Dez 21, 2014 7:14 pm

Hallo,

rzkh hat geschrieben:Wie ist das kompatibel zu "ohne Zensur"?
Eigentlich gar nicht.
Meiner persönlichen Meinung nach kommt das Problem eher vom Wohnort Deutschland. Als Peer-Betreiber bist du eventuell dafür verantwortlich zu was für Seiten Dein Peer Links anbietet. Denke nur mal daran wie die Betreiber der PiratenBucht von der zuständigen Justiz geradezu gelyncht wurden und die haben auch nur Links angeboten. Diese Links waren maximal Urheberrechtsverletzungen, stell Dir mal vor was wäre wenn in Deinem Index Links zu richtig krassem Zeugs auftauchen. Nach deutschen Recht genießen Suchmaschinen zwar einen gewissen Sonderstatus aber möchtest Du Dich darauf verlassen das ein deutscher Richter das auch für Deinen YaCy-Peer anerkennt (bei "Peer-to-Peer-Netzwerk" denkt der Richter doch höchstwahrscheinlich sofort an die allerschlimmsten Sachen). Und selbst wenn der Richter Deiner Argumentation folgen kann und es auf einen perfekten Freispruch endet, so einem Prozess geht für gewöhnlich eine Hausdurchsuchung mit Beschlagnahmung aller Geräte die auch nur im entferntestem einem Computer oder einem Datenträger ähneln könnten einher. Ob und wann Du Dein Zeugs jemals wieder siehst kann Dir niemand sagen. Selbst die Backup-Festplatte mit den Urlaubsfotos der vergangenen 10 Jahre ist eventuell auf nimmerwidersehen in irgendeinem Polizeiarchiv verschwunden, womöglich trotz Freispruch, was dazu wohl Deine Familie sagt?

Ich hab absolut keine Ahnung was Dir Dein digitales (oder Dein analoges) Leben wert ist und Du darfst mich auch gerne als paranoid bezeichnen, es geht mir nur um das Bewusstsein um die möglichen Risiken. Es gibt in Deutschland bereits ein paar Fälle wo ganze Existenzen nach obigen Schema vernichtet wurden (alles weg + Familie und Arbeitsplatz futsch + mehrere Jahre Untersuchungshaft) die nachweislich unschuldig waren.

Ich persönlich habe absolutes Verständnis dafür wenn sich die Leute so gut wie möglich absichern wollen damit Ihr YaCy-Peer keine "problematischen" Dinge macht/anbietet, auch wenn das dem Gedanken der "Zensurfreiheit" zuwider läuft.

Grüße
Erik
Erik_S
 
Beiträge: 185
Registriert: Sa Aug 30, 2014 11:13 am

Re: [Info] golem.de ist im Index

Beitragvon rzkh » So Dez 21, 2014 8:48 pm

Hallo Erik,

ich bin paranoid genug, hatte auch schon eine vierstellige Anzahl Datenträger mit Asservate-Aufklebern (die wilden 90er...), und hier steht auch genug rum, was bei Abholung schmerzlich vermisst werden würde.

Allerdings - und da bin ich sehr pessimistisch - ist unser Rechtsstaat gerade auf dem Weg, sich vollends zu verabschieden. Man nehme als Beispiel Spanien mit seinem Filmverbot für prügelnde Polizisten. Die EU ist da gewiss noch steigerungsfähig.
Denkt man die möglichen Konsequenzen zu Ende, schaltet man am besten seine Peers ab. Denn es ist auf Grund der Menge gar nicht machbar,
selbst (proaktiv) soweit zu filtern und zu löschen, um "sauber" zu sein. Wobei "sauber" immer im Auge des Anklägers liegt, nicht im eigenen Auge.

Mal eben Filter einbauen wie "*sex*, *child*, *etc*" wird nicht helfen und Kollateralschäden produzieren. Per Hand gehts auch nicht. Und sich darauf verlassen, dass eine authorisierte Stelle vorher anfragt, ob Du löschen magst - ne, darauf vertraue ich nicht.

Da ist es mir lieber, erst einmal renegat zu sein - denn wenn wir alle proaktiv kuschen, hat die Zensur gewonnen.

-h
rzkh
 
Beiträge: 127
Registriert: Do Aug 16, 2007 10:25 pm

Re: [Info] golem.de ist im Index

Beitragvon Erik_S » Di Dez 23, 2014 12:40 pm

Hallo,

rzkh hat geschrieben:Die EU ist da gewiss noch steigerungsfähig.
Ja, ganz gewiss, siehe England als neuestes Beispiel.

rzkh hat geschrieben:denn wenn wir alle proaktiv kuschen, hat die Zensur gewonnen.
Da hast Du auf jeden Fall uneingeschränkt recht. Aber wie soll man sich nun verhalten?
Aus meiner Sicht sind hier große "Vorbilder" gefragt. Wenn z.B. der CCC mehrere YaCy-Peers ganz ohne jegliche Filter o.ä. betreiben würde könnte sich eventuell auch der kleine Privatbürger auf diese berufen wenn der Staat versucht ihm was tun zu wollen. Außerdem ist beim CCC keine natürliche Person direkt betroffen sondern der Verein als solcher wenn auf deren Peers irgendwas komisches gefunden wird und der CCC hat ganz andere Möglichkeiten für Öffentlichkeit zu sorgen als irgendeine unbedeutende Privatperson wie einer von uns.

"proaktiv kuschen" ist ganz sicher nicht die richtige Verhaltensweise aber wenn die potentiellen Konsequenzen wirklich existenzbedrohend sind dann sehe ich leider keine echte Alternative. Das Risiko müsste auf jeden Fall auf sehr viel mehr Schultern verteilt werden damit es für den Einzelnen akzeptabel ist.

Grüße
Erik
Erik_S
 
Beiträge: 185
Registriert: Sa Aug 30, 2014 11:13 am


Zurück zu Mitmachen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste