YaCyProxyPlus mit einer Agenten-Intelligenz bestücken

Ereignisse, Vorschläge und Aktionen

YaCyProxyPlus mit einer Agenten-Intelligenz bestücken

Beitragvon flegno » So Okt 26, 2014 7:28 pm

Ich benutze hier die Bezeichnung YaCyProxyPlus für die Lösung, die momentan in den Threads das Thema DNS ist für den Durchschnittsanwender wichtig ... und yacystats Neuauflage? diskutiert und für die noch ein Name gesucht wird. Die Idee ist, dass das know-how der Hardcore-YaCy-(User + Programmierer) in Form von YaCy-Agenten (meine Definition s. http://yacyagent.sprechrun.de/?id=1778#c1805 ) der YaCy-Community zur Verfügung gestellt wird.

Dabei denke ich an so ein Szenario - ich würde gern nur die YaCy-Peers abfragen, die in den Peer-Indexen mit hoher Wahrscheinlichkeit Informationen zu einem bestimmten Thema haben - bspw. GIMP. Ich bilde mir ein, dass rein organisatorisch-technisch dies ohne weiteres machbar ist. Die Peers könnten bspw. selbst im jeweiligen YaCy-Netzwerk, in der YaCy-Community sich entsprechend dazu bekennen: "Ich habe in meinem Index Infos zu GIMP (oder GNOME, ...)." Dementsprechend klappert ein GIMP-Suchagent nicht alle im jeweiligen Netzwerk verfügbaren Peers/Indexe, sondern nur die GIMP-Untermenge. Eine Win-Win-Lösung für mich als YaCy-Agent-Anwender als auch für die Community, weil:
  1. die Abfrage einer Untermenge des YaCy-Netzwerks schneller durchgeführt wird
  2. diese Abfrage weniger Traffic im Netzwerk verursacht.
Vlt. irre ich mich, aber ich bilde mir ein, dass die YaCyProxyPlus-Infrastruktur für diese YaCyAgent-Funktionalität geeignet ist. Ich würde mich auf die Feedbacks zu dieser Idee freuen - erstmals ohne in die technischen Details zu tief einzutauchen.

Ich habe in der Auflistung von A bis Z auch "Liquid Browsing" mit aufgeführt, da mir vorschwebt, dass - sobald die YaCy-Community eine YaCyAgenten-Sammlung bereitstellt, bietet sich an, diese Sammlung in eine anwenderfreundliche Oberfläche zu verpacken, die sich an das "Liquid Browsing"-Konzept orientiert. Ich finde das "Liquid Browsing"-Konzept sehr gelungen, um in umfangreichen Datensammlungen zeitsparend zu recherchieren - und gleichzeitig mehrere Parameter, Metadaten als Filterkriterien anzuwenden.

Gruss, flegno

Edit
ab dem 29.10.2014 wird die Bezeichnung yacyDNS statt YaCyProxyPlus benutzt. Grund:
Erik_S im Posting Re: yacyDNS in Aktion hat geschrieben:
flegno hat geschrieben:Wie wäre es mit einer provisorischer Bezeichnung "yacystats Neuauflage"-Agent?
Also mir gefällt "yacyDNS", so wie hier im Betreff. Ich denke ich werde das demnächst ins Programm einbauen, so richtig mit Versionsnummer und allem was da so dazu gehört.
Dateianhänge
yacyagent-in-aktion.png
das Projekt YaCyAgent http://yacyagent.sprechrun.de - eine wiederverwendbare Sammlung von erweiterten Sucheinstellungen.
yacyagent-in-aktion.png (31.59 KiB) 3111-mal betrachtet
Zuletzt geändert von flegno am Mi Okt 29, 2014 4:02 pm, insgesamt 4-mal geändert.
flegno
 
Beiträge: 232
Registriert: So Aug 17, 2014 4:23 pm

Re: YaCyProxyPlus mit einer Agenten-Intelligenz bestücken

Beitragvon Erik_S » Mo Okt 27, 2014 12:29 pm

Hallo,

flegno hat geschrieben:YaCyProxyPlus mit einer Agenten-Intelligenz bestücken
Ich hab mir jetzt Deinen Artikel und alle Links durchgelesen und muss ehrlich schreiben das ich nicht so ganz genau weiß worum es Dir geht.

Eine "themenspezifische" Suche auf einen bestimmten Peer laufen zulassen lohnt sich nicht wirklich da bei jeder Suche immer die anderen Peers gefragt werden deren Peer-Hash mit dem Hash-Wert eines der Suchbegriffe am besten korreliert (siehe DHT-Konzept), aber welcher Peer da am besten passt hängt davon ab wie dieser Algorithmus in YaCy implementiert ist (vielleicht kann Orbiter unser arg beschränktes Wissen zu diesem Thema ein wenig erhellen).

Eine "Site-spezifische" Suche ist was völlig anderes, hier lohnt es sich tatsächlich primär die Peers zu befragen die die betreffende Web-Site (damit meine ich Domain) auch selber crawlen. Diese Peers verteilen ihren selbst gewonnenen Index zwar dem DHT-Konzept entsprechend über andere Peers aber behalten ihn auch selber auf der Festplatte (so das die lokale Suche schon recht gute Treffer bringt).

Wenn ein Crawl abgeschlossen ist werden die gefundenen Worte, entsprechend dem DHT-Konzept, auf die am besten zum konkreten Wort passenden Peers verteilt. Welcher Peer das ist lässt sich aber nur begrenzt vorhersagen, da ja auch immer mal neue Peers mit neuen Peer-Hashs dazukommen oder auch manchmal Peers wegfallen. Deswegen versucht der DHT-Mechanismus in YaCy den Index auch über "benachbarte" Peers (also jene Peers deren Peer-Hash mathematisch ähnlich zum ideal-Hash für das konkrete Wort ist) zu verteilen. Nebst dessen das ein Thema ja nicht nur aus einem Wort besteht sondern aus vielen verschiedenen Worten und diese verschiedenen Worte sind aufgrund der verschiedenen Hash-Werte auf die Indexe verschiedener Peers verteilt.

So hab ich jedenfalls die Erklärungen auf yacy.net verstanden, falls ich hier völligen Unsinn schreibe Bitte ich um Richtigstellung.

flegno hat geschrieben:ich würde gern nur die YaCy-Peers abfragen, die in den Peer-Indexen mit hoher Wahrscheinlichkeit Informationen zu einem bestimmten Thema haben
Dazu müssten die Peers aber in der Lage sein das Thema eines Textes wirklich zu erkennen. Ich nehme mal an das ist der Grund für das Wort "Intelligenz" im Titel. Zum tatsächlichen Erkennen des Themas eines bestimmten Textes ist ein gutes Maß an "Intelligenz" erforderlich und ich fürchte so weit ist die KI-Forschung noch nicht ganz oder nur mit wirklich leistungsfähigen Super-Computern (auf jeden Fall deutlich größere Maschinen als die auf denen durchschnittliche YaCy-Peers laufen).

Dem Text auf yacyagent.sprechrun.de entnehme ich aber das es eventuell auch um bestimmte Such-Parameter geht die dem unbedarften Anwender womöglich nicht so leicht fallen, weil er sich eventuell das tiefere Verständnis für die Wirkungsweise der Parameter noch nicht erworben hat, und deswegen mit "vorgefertigten Suchen" unterstützt werden sollen. Nach dem nächsten UpDate meines Tools auf dem Server wird der Forwarder in der Lage sein auch weitere URL-Query-Parameter an einen bestimmten oder zufälligen Peer weiter zu reichen so das man dann für Suchen mit bestimmten Parametern (und sei es nur eine andere Anzahl an Treffern pro Ergebnis-Seite) mit passenden Links vorbereiten kann. Näheres dazu beabsichtige ich im geplanten Wiki-Artikel unterzubringen, aber erstmal will ich das alles fertig programmieren damit das dann auch wirklich nutzbar ist.

Ganz unabhängig von Deinem aktuellem Vorschlag möchte ich aber klar schreiben das wenn es eine gute Idee gibt an deren Umsetzung mein Tool (wie auch immer es heißen wird) einen Beitrag leisten kann/soll dann bin ich gerne bereit das, entsprechend meiner Möglichkeiten, zu unterstützen.

Grüße
Erik
Erik_S
 
Beiträge: 185
Registriert: Sa Aug 30, 2014 11:13 am

Re: YaCyProxyPlus mit einer Agenten-Intelligenz bestücken

Beitragvon flegno » Mo Okt 27, 2014 2:12 pm

Hallo,
Erik_S hat geschrieben:
flegno hat geschrieben:YaCyProxyPlus mit einer Agenten-Intelligenz bestücken
Ich hab mir jetzt Deinen Artikel und alle Links durchgelesen und muss ehrlich schreiben das ich nicht so ganz genau weiß worum es Dir geht.
[...]
Dazu müssten die Peers aber in der Lage sein das Thema eines Textes wirklich zu erkennen. Ich nehme mal an das ist der Grund für das Wort "Intelligenz" im Titel. Zum tatsächlichen Erkennen des Themas eines bestimmten Textes ist ein gutes Maß an "Intelligenz" erforderlich und ich fürchte so weit ist die KI-Forschung noch nicht ganz oder nur mit wirklich leistungsfähigen Super-Computern (auf jeden Fall deutlich größere Maschinen als die auf denen durchschnittliche YaCy-Peers laufen).
Habe die YaCy-Agent-Definition um den Begriff Peer-Pool PPTXY ergänzt. Mein Agenten-Intelligenz-Lösungsansatz funktioniert unabhängig davon, wie und warum die Verteilung von Suchanfragen im YaCy-Peer-to-Peer-Netzwerk realisiert ist. Und von den Fortschritten in der KI-Forschung ist mein Lösungsansatz auch unabhängig.

Erik_S hat geschrieben:Dem Text auf yacyagent.sprechrun.de entnehme ich aber das es eventuell auch um bestimmte Such-Parameter geht die dem unbedarften Anwender womöglich nicht so leicht fallen, weil er sich eventuell das tiefere Verständnis für die Wirkungsweise der Parameter noch nicht erworben hat, und deswegen mit "vorgefertigten Suchen" unterstützt werden sollen.
Das stimmt so. Je nach Sichtweise kann man meinen Agenten-Intelligenz-Lösungsansatz so interpretieren, dass die Agenten-Intelligenz vorgegaukelt wird. Meine Sichtweise ist, dass die Intelligenz, know-how des Agenten-Urhebers in der Agenten-Instanz verpackt und weitergereicht wird.

Erik_S hat geschrieben:Nach dem nächsten UpDate meines Tools auf dem Server wird der Forwarder in der Lage sein auch weitere URL-Query-Parameter an einen bestimmten oder zufälligen Peer weiter zu reichen so das man dann für Suchen mit bestimmten Parametern (und sei es nur eine andere Anzahl an Treffern pro Ergebnis-Seite) mit passenden Links vorbereiten kann. Näheres dazu beabsichtige ich im geplanten Wiki-Artikel unterzubringen, aber erstmal will ich das alles fertig programmieren damit das dann auch wirklich nutzbar ist.

Ganz unabhängig von Deinem aktuellem Vorschlag möchte ich aber klar schreiben das wenn es eine gute Idee gibt an deren Umsetzung mein Tool (wie auch immer es heißen wird) einen Beitrag leisten kann/soll dann bin ich gerne bereit das, entsprechend meiner Möglichkeiten, zu unterstützen.
Darauf baut mein yacyagent-Lösungsansatz - es kommt darauf an, dass die Teilnehmer in der YaCy-Community kooperieren - dann können evtl. technische Probleme erkannt und gelöst werden.

Gruss, flegno
flegno
 
Beiträge: 232
Registriert: So Aug 17, 2014 4:23 pm

Re: YaCyProxyPlus mit einer Agenten-Intelligenz bestücken

Beitragvon Erik_S » Mo Okt 27, 2014 5:54 pm

Hallo,

flegno hat geschrieben:Habe die YaCy-Agent-Definition um den Begriff Peer-Pool PPTXY ergänzt.
Dort gibt es
der nur die einen von diesem Agenten begrenzten Pool PPTXY von YaCy-Peers durchsucht
Das kann aber von meinem Forwarder nicht geleistet werden. Die Suche findet ja nicht in meinem Tool statt sondern auf einem ganz konkreten YaCy-Peer (der entweder vorgegeben oder per Zufall selektiert wird) und nicht auf einer bestimmten bzw. bestimmbaren Anzahl an Peers. Dieser eine Peer, auf dem die Suchanfrage per Web-Interface gestellt wird, bezieht aber immer auch weitere Peers in die Suche mit ein. Welche Peers das sind wird von den konkreten Suchwörtern und dem DHT-Algorithmus bestimmt, darauf hat man von Außen meines Wissens nach keinen Einfluss.

Wie ich schon geschrieben habe kann es Sinn machen eine "Site-spezifische" Suche an einen bestimmten Peer zu geben aber für eine "Thema-spezifische" Suche macht das keinen Sinn denn schließlich wird kein Thema nur von einer einzelnen Web-Site behandelt. Ich denke die meisten Suchenden wollen bei einer "Thema-spezifischen" Suche zu diesem Thema einen möglichst umfassenden Überblick bekommen und nicht nur die Sicht einer einzelnen Web-Site.

flegno hat geschrieben:Meine Sichtweise ist, dass die Intelligenz, know-how des Agenten-Urhebers in der Agenten-Instanz verpackt und weitergereicht wird.
Okay das ist möglich, läuft meiner Einschätzung nach auf eine Art Link-Liste hinaus mit Links die meinen Forwarder benutzen um z.B. einen bestimmten Peer vorzugeben oder das dem Zufall überlassen (beides hat seine spezifischen Vorteile) und darüber hinaus weitere Parameter enthalten die dann dem YaCy-Peer mitgegeben werden damit dieser die Suche in der Art gestaltet wie der Link-Autor das vorgesehen hat. Wo diese Link-Listen gehostet werden ist von meinem Tool doch erstmal unabhängig, oder?

Desweiteren befindet sich auf Deiner Web-Seite der Satz:
Proxy-Server kann als Anonymisierungsdienst in einem Netzwerk verwendet werden, s. dazu Proxy als Anonymisierungsdienst bei Wikipedia
Mein Tool soll zwar auch eine gewisse Funktionalität als Proxy erbringen aber das soll nur eine alternative Nutzungsart des Forwarders (der letztlich eine Art DynDNS darstellt) sein. Wenn mein Tool als HTTP-Proxy benutzt wird (was nur für die beiden YaCy-Top-Level-Domains .yacy und .yacyh funktionieren wird) dann wird der Browser ebenfalls nur eine 307-Weiterleitung bekommen die ihn anweist sich direkt mit dem gewünschten YaCy-Peer zu verbinden (also wieder eine Art DynDNS-Service weil mein Tool ja immer die aktuelle IP-Adresse des YaCy-Peers angibt).
Auf gar keinen Fall wird mein Tool im Auftrag unbekannter Anwender eigene IP-Verbindungen zu irgendwelchen Hosts im Internet aufbauen, ich möchte auf gar keinen Fall das die IP-Adresse des von meinem Tool verwendeten Servers in den Logs irgendwelcher Web-Server o.ä. auftaucht. Eine Anonymisierung, welcher Art auch immer, wird es in meinem Tool nicht geben. Mein Tool leitet lediglich den Browser des Anwenders auf YaCy-Peers weiter die aktuell online sind (ob das ein bestimmter YaCy-Peer ist oder ein zufälliger ist hierbei egal) und nicht mehr. Eine Weiterleitung auf irgendetwas anderes als YaCy-Peers ist explizit nicht vorgesehen. Die einzigste Ausnahme ist die URL "/" in meinem Tool die einen zufälligen YaCy-Peer per Frame einbindet, aber auch hier wird mein Tool nur YaCy-Peers einbinden und nichts anderes und auch hier wird mein Tool nicht selber mit dem YaCy-Peer kommunizieren sondern der Browser des Anwenders wird das tun. Natürlich werde ich mich bemühen diesen Umstand dem Anwender deutlich zu signalisieren und auch mindestens einen Link anbieten das Frame-Set zu verlassen um wirklich direkt mit dem YaCy-Peer zu verbinden.

Grüße
Erik
Erik_S
 
Beiträge: 185
Registriert: Sa Aug 30, 2014 11:13 am

Re: YaCyProxyPlus mit einer Agenten-Intelligenz bestücken

Beitragvon flegno » Mo Okt 27, 2014 9:24 pm

Hallo,
Erik_S hat geschrieben:Wie ich schon geschrieben habe kann es Sinn machen eine "Site-spezifische" Suche an einen bestimmten Peer zu geben aber für eine "Thema-spezifische" Suche macht das keinen Sinn denn schließlich wird kein Thema nur von einer einzelnen Web-Site behandelt. Ich denke die meisten Suchenden wollen bei einer "Thema-spezifischen" Suche zu diesem Thema einen möglichst umfassenden Überblick bekommen und nicht nur die Sicht einer einzelnen Web-Site.
Das sehe ich ganz anders. Ich wünsche mir die Möglichkeit einer "Thema-spezifische" Suche, die auf einem klar definiertem Quellen-Pool basiert bspw. weil diese Quellen von mir als zuverlässig und vertrauenswürdig eingestuft werden. Ich bekomme mit einem YaCy-Agenten zuverlässige vertrauenswürdige Treffer schneller und belaste das YaCy-Netzwerk weniger im Vergleich zu einer Standard-Abfrage.

Erik_S hat geschrieben:
flegno hat geschrieben:Meine Sichtweise ist, dass die Intelligenz, know-how des Agenten-Urhebers in der Agenten-Instanz verpackt und weitergereicht wird.
Okay das ist möglich, läuft meiner Einschätzung nach auf eine Art Link-Liste hinaus mit Links die meinen Forwarder benutzen um z.B. einen bestimmten Peer vorzugeben oder das dem Zufall überlassen (beides hat seine spezifischen Vorteile) und darüber hinaus weitere Parameter enthalten die dann dem YaCy-Peer mitgegeben werden damit dieser die Suche in der Art gestaltet wie der Link-Autor das vorgesehen hat. Wo diese Link-Listen gehostet werden ist von meinem Tool doch erstmal unabhängig, oder?
Wo diese Link-Listen gehostet werden ist von deinem Tool unabhängig. Genaugenommen verzichte ich in dieser Phase der yacyagent-Diskussion auf eine Präzisierung "Wie wird die Funktionalität XY realisiert?" Für mich ist wichtig zu klären:
  1. Bringt diese Funktionalität einen Mehrwert?
  2. Ist diese Funktionalität machbar?
Gruss, flegno
flegno
 
Beiträge: 232
Registriert: So Aug 17, 2014 4:23 pm

Re: YaCyProxyPlus mit einer Agenten-Intelligenz bestücken

Beitragvon Erik_S » Di Okt 28, 2014 9:11 am

Hallo,

flegno hat geschrieben:Ich wünsche mir die Möglichkeit einer "Thema-spezifische" Suche, die auf einem klar definiertem Quellen-Pool basiert
Also doch eine "Site-spezifische" Suche, da sehe ich kein Problem. Wobei es interessant wäre zu wissen ob YaCy mehrere "site:domain" Suchworte in einer Suche verträgt.

flegno hat geschrieben:weil diese Quellen von mir als zuverlässig und vertrauenswürdig eingestuft werden
Okay und woher willst Du wissen das es nicht eventuell "bessere" Quellen gibt? Woher willst Du wissen wie andere die Qualität einer bestimmten Quelle beurteilen? Das kannst Du alles nicht wissen und deswegen macht eine "Thema-spezifische" Suche auf einer begrenzten Anzahl an Web-Sites keinen Sinn. Nebst dessen das sich das mit YaCy wohl auch kaum umsetzen ließe. Wenn nach einem bestimmten Thema gesucht wird sind alle YaCy-Peers prinzipbedingt gleichwertig, es macht für solche Suchen keinen Unterschied auf welchen YaCy-Peer mit einem "Agenten" verwiesen wird, so das es aus Gründen des Load-Balancing besser ist das dem Zufall zu überlassen.

flegno hat geschrieben:belaste das YaCy-Netzwerk weniger
So wie ich den Suchvorgang innerhalb des YaCy-Peer-to-Peer-Netzwerks verstanden habe sind alle Suchen mehr oder weniger gleich belastend für das YaCy-Netzwerk.
Das einzigste was Du zumindest etwas steuern kannst ist die Qualität bzw. Quantität der Treffer bei einer "Site-spezifischen" Suche indem Du genau den Peer befragst der diese Web-Site auch selber indexiert hat.

flegno hat geschrieben:verzichte ich in dieser Phase der yacyagent-Diskussion auf eine Präzisierung "Wie wird die Funktionalität XY realisiert?"
Für mich als Programmierer ist diese Frage aber eine sehr wichtige Frage, vor allem wenn beurteilt werden soll ob eine Funktionalität "machbar" ist. Die Machbarkeit, und oft auch der Nutzwert, lässt sich nur dann halbwegs zuverlässig klären wenn man die Umsetzung zumindest grob skizziert hat.

Grüße
Erik
Erik_S
 
Beiträge: 185
Registriert: Sa Aug 30, 2014 11:13 am

Re: YaCyProxyPlus mit einer Agenten-Intelligenz bestücken

Beitragvon flegno » Di Okt 28, 2014 7:56 pm

Hallo,
Erik_S hat geschrieben:
flegno hat geschrieben:weil diese Quellen von mir als zuverlässig und vertrauenswürdig eingestuft werden
Okay und woher willst Du wissen das es nicht eventuell "bessere" Quellen gibt? Woher willst Du wissen wie andere die Qualität einer bestimmten Quelle beurteilen? Das kannst Du alles nicht wissen und deswegen macht eine "Thema-spezifische" Suche auf einer begrenzten Anzahl an Web-Sites keinen Sinn.
Also ich schlage vor, dass wir es dabei belassen, dass ich mir zutraue, zu beurteilen, welche Quellen aus MEINER Sicht zuverlässig und vertrauenswürdig sind. Und ich traue mir zu, eine Entscheidung zu treffen, was für MICH einen Sinn macht.

Erik_S hat geschrieben: Nebst dessen das sich das mit YaCy wohl auch kaum umsetzen ließe. Wenn nach einem bestimmten Thema gesucht wird sind alle YaCy-Peers prinzipbedingt gleichwertig, es macht für solche Suchen keinen Unterschied auf welchen YaCy-Peer mit einem "Agenten" verwiesen wird, so das es aus Gründen des Load-Balancing besser ist das dem Zufall zu überlassen.
Ich meine, dass es für die YaCy-Entwicklung und YaCy-Zukunftsfähigkeit vorteilhafter wäre, wenn man bei der Diskussion "Wohin wird sich YaCy entwickeln?" gebührend beachtet wird "Welche YaCy-Eigenschaften sind zukunftsfähig?" und danach wird die YaCy-Entwicklung dementsprechend ausgerichtet. Wenn man auf einem Standpunkt beharrt "Das haben wir (im YaCy-Projekt) immer so gemacht!", dann schätze ich die YaCy-Überlebenschancen als gering ein 8-).

Erik_S hat geschrieben:
flegno hat geschrieben:verzichte ich in dieser Phase der yacyagent-Diskussion auf eine Präzisierung "Wie wird die Funktionalität XY realisiert?"
Für mich als Programmierer ist diese Frage aber eine sehr wichtige Frage, vor allem wenn beurteilt werden soll ob eine Funktionalität "machbar" ist. Die Machbarkeit, und oft auch der Nutzwert, lässt sich nur dann halbwegs zuverlässig klären wenn man die Umsetzung zumindest grob skizziert hat.
Also wenn ich diesen einen Wunsch offen habe, ich habe hier ein Dummy-Beispiel für die Visualisierung der Linkliste. Die vom Liquid Browsing inspirierte Idee ist, dass man kompakt umfangreiche Datensammlung darstellt. Ein grüner Kreis stellt einen Peer dar. Die Kreisgroße kann bspw. die kumulierte Gewichtung der Treffer dieses Peers darstellen.

Gruss, flegno
Zuletzt geändert von flegno am Di Nov 04, 2014 4:42 am, insgesamt 1-mal geändert.
flegno
 
Beiträge: 232
Registriert: So Aug 17, 2014 4:23 pm

Re: YaCyProxyPlus mit einer Agenten-Intelligenz bestücken

Beitragvon Erik_S » Mi Okt 29, 2014 4:19 pm

Hallo,

flegno hat geschrieben:dass wir es dabei belassen, dass ich mir zutraue, zu beurteilen, welche Quellen aus MEINER Sicht zuverlässig und vertrauenswürdig sind. Und ich traue mir zu, eine Entscheidung zu treffen, was für MICH einen Sinn macht.
Selbstverständlich kannst Du am besten beurteilen was für DICH am besten ist aber kannst Du das auch für andere? Also ich kann das nicht, schon aus der Tatsache heraus das Menschen verschieden sind, und deswegen macht eine "Thema-spezifische Suche" die auf eine einzelne oder begrenzte Anzahl an Web-Sites eingeschränkt ist, keinen Sinn für die Allgemeinheit. Und aufgrund der real existierenden Implementierung innerhalb von YaCy macht es auch keinen Sinn eine "Thema-spezifische Suche" auf bestimmte YaCy-Peers zu fokussieren, das ergibt nur Sinn bei einer "Site-spezifischen Suche" (eben wegen der Lokalität des Index auf dem crawlenden Peer).

flegno hat geschrieben:.... gebührend beachtet wird "Welche YaCy-Eigenschaften sind zukunftsfähig?"
Gerne, aber nicht alles was wünschenswert ist lässt sich auch leicht umsetzen. Zu dem DHT-Konzept gibt es eigentlich keine echte Alternative also wird man sich mit den Mängeln des DHT-Konzepts irgendwie arrangieren müssen. Mal davon abgesehen das ich persönlich nicht der Meinung bin dass das DHT-Konzept irgendeine der hier diskutierten Ideen wirklich behindert.

flegno hat geschrieben:Wenn man auf einem Standpunkt beharrt "Das haben wir (im YaCy-Projekt) immer so gemacht!"
Das ist doch hoffentlich kein Vorwurf in meine Richtung? Wer fordert den hier am lautesten eine gründliche Überarbeitung der Peer-to-Peer-Logik damit YaCy mit den neuen Möglichkeiten und Herausforderungen die IPv6 bietet auch profitieren bzw. mithalten kann?

flegno hat geschrieben:Also wenn ich diesen einen Wunsch offen habe
gerne
flegno hat geschrieben:ich habe hier ein Dummy-Beispiel für die Visualisierung der Linkliste. Die vom Liquid Browsing inspirierte Idee ist, dass man kompakt umfangreiche Datensammlung darstellt. Ein grüner Kreis stellt einen Peer dar. Die Kreisgroße kann bspw. die kumulierte Gewichtung der Treffer dieses Peers darstellen.
Und was genau ist Dein Wunsch?
Falls Du eine "andere" Darstellung der Suchergebnisse in der YaCy-Suchseite möchtest dann bin ich auf jeden Fall der falsche Ansprechpartner für diesen Wunsch.

Grüße
Erik
Erik_S
 
Beiträge: 185
Registriert: Sa Aug 30, 2014 11:13 am


Zurück zu Mitmachen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron