Online-Petition gegen Internet-Sperren

Themen aus Kultur und Politik zur Informationsfreiheit

Online-Petition gegen Internet-Sperren

Beitragvon Lotus » Di Mai 05, 2009 1:12 pm

Dagegen: https://epetitionen.bundestag.de/index. ... ition=3860
Dafür: https://epetitionen.bundestag.de/index. ... ition=3293

FoeBuD schreibt, 16000 Unterschriften gegen die Sperre innerhalb des ersten Tages vs. 100 Unterschriften für die Sperre innerhalb von zwei Wochen.
http://www.foebud.org/datenschutz-buerg ... et-sperren
Lotus
 
Beiträge: 1699
Registriert: Mi Jun 27, 2007 3:33 pm
Wohnort: Hamburg

Re: Online-Petition gegen Internet-Sperren

Beitragvon Orbiter » Fr Mai 08, 2009 2:24 pm

Orbiter
 
Beiträge: 5798
Registriert: Di Jun 26, 2007 10:58 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Folgen für yacy

Beitragvon awi » Mo Mai 18, 2009 8:07 am

Moin,

ich denke, dass yacy direkt von der geplanten Überwachung betroffen sein wird -- Kolateralschaden halt.
In Zukunft gehört eben mehr Mut dazu als bisher einen eigenen Webcrawler laufen zu lassen.
Selbst wenn man sich (noch) durch Einsatz eines vertrauenswürdigen DNS schützen kann.

Ich bitte deshalb dringend darum die Petition gegen den Überwachungswahn mit zu zeichnen.
Knapp 85000 Leute haben das schon getan!
By the way: Deutschland wurde gerade in die weltweite top ten Liste der Überwachungsstaaten aufgenommen.
http://pressetext.de/news/090513033/pol ... r-top-ten/

Lasst euch nicht täuschen: es geht nur fordergründig um Kinder-Pornografie!

Informieren könnt Ihr euch hier
http://www.zeichne-mit.de/
http://sejmwatch.info/petition-internet-zensur.html

Link direkt zur ePetition:
https://epetitionen.bundestag.de/index. ... ition=3860

Gruß,
Andreas
awi
 

Re: Folgen für yacy

Beitragvon Orbiter » Mo Mai 18, 2009 10:29 pm

awi hat geschrieben:In Zukunft gehört eben mehr Mut dazu als bisher einen eigenen Webcrawler laufen zu lassen.

Man könnte den auch einfach über Tor laufen lassen, eine Möglichkeit über Proxy zu crawlen ist eh schon da. In einer Erweiterung könnte man eine Whitelist machen, bei der Tor nicht benutzt wird, und alle anderen nutzen dann halt Tor. Und man könnte beispielsweise remote crawls ausschliesslich über Tor machen.
Orbiter
 
Beiträge: 5798
Registriert: Di Jun 26, 2007 10:58 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Online-Petition gegen Internet-Sperren

Beitragvon Orbiter » Mi Mai 20, 2009 2:16 pm

hab ein tolles Image gefunden (hier: http://www.pruefziffernberechnung.de/Bi ... schild.png)
damit es nicht so leicht verschwinden kann kopiere ich es mal hier hin:
Stop.png
Stop.png (276.38 KiB) 9950-mal betrachtet

ich hab das auch mal prominent verlinkt: siehe Freibier
Orbiter
 
Beiträge: 5798
Registriert: Di Jun 26, 2007 10:58 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Online-Petition gegen Internet-Sperren

Beitragvon Lotus » Mi Mai 20, 2009 4:28 pm

Orbiter hat geschrieben:ich hab das auch mal prominent verlinkt: siehe Freibier

Mir scheint da die Navigation zu schmal, und so rutscht das in die nächste Zeile und versaut das Layout etwas. Interessanter Weise nur im Firefox (Windows). Mit 710px auf #menu passt alles.
Lotus
 
Beiträge: 1699
Registriert: Mi Jun 27, 2007 3:33 pm
Wohnort: Hamburg

Re: Online-Petition gegen Internet-Sperren

Beitragvon Orbiter » Mi Mai 20, 2009 7:14 pm

ich hatte das css schon angepasst. Vielleicht ein Caching-Problem? Versuch mal deinen Firefox zum Nachladen des css zu überreden.
Orbiter
 
Beiträge: 5798
Registriert: Di Jun 26, 2007 10:58 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Online-Petition gegen Internet-Sperren

Beitragvon Lotus » Mi Mai 20, 2009 8:42 pm

Alles klar. Der Cache wars.
Lotus
 
Beiträge: 1699
Registriert: Mi Jun 27, 2007 3:33 pm
Wohnort: Hamburg

Re: Online-Petition gegen Internet-Sperren

Beitragvon Anmibe » Do Mai 21, 2009 7:42 pm

Orbiter hat geschrieben:hab ein tolles Image gefunden (hier: http://www.pruefziffernberechnung.de/Bi ... schild.png)
damit es nicht so leicht verschwinden kann kopiere ich es mal hier hin:
Stop.png

Ich hab das auch mal prominent verlinkt: siehe Freibier

1.) Danke für das Lob.
2.) Das Bild wird nicht verschwinden, da ich auch ältere Bilder auf dem Server lasse, auch wenn sie nicht mehr direkt verlinkt sind.
3.) Falls jemand eine andere Auflösung für seine Zwecke haben möchte, kann ich sie kurzfristig erstellen.

Noch als Zusatzinfo, wann das Bild auf der Webseite angezeigt wird:
1.) Auf der Seite ist ein Banner „Der ultimative K(l)ick“, jeder dort klickt bekommt es als „Überraschung“ zu sehen.
2.) Ich habe die .htaccess so angepasst, daß der Fehler 404 (Seite nicht vorhanden) ebenfalls auf diesexs Bild zeigt.
3.) Alternativ gibt es noch den TinyLink <http://tinyurl.com/c8yyqr> auf das Bild, auch als Überraschung in Texte eingestreut, um die Wirkung des Gesetzes zu demonstrieren.
Anmibe
 
Beiträge: 48
Registriert: Mo Nov 24, 2008 12:44 pm
Wohnort: Berlin

Re: Online-Petition gegen Internet-Sperren

Beitragvon Orbiter » So Mai 24, 2009 1:02 am

ja, gute Aktion, ich hatte angenommen das es dir recht ist das Bild zu kopieren, ok?
Ich hoffe das verbreitet sich noch ein wenig, am besten so weit das wir hier einen signifikanten Anteil von Stop-Schild 'Rickrolls' haben, damit es dann auch schliesslich Tante Else sieht was hier passiert. Am besten wäre es, die Dinger flutartig überall unterzubringen. Geht bsp. gut mit einer shorturl, wie dieser:
http://alturl.com/btnd
los mitmachen, überall http://alturl.com/btnd in Foren und Blog-Kommentaren rein schreiben!

Und das hier passt auch ganz gut zum Thema:
http://vimeo.com/4631958
Orbiter
 
Beiträge: 5798
Registriert: Di Jun 26, 2007 10:58 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Online-Petition gegen Internet-Sperren

Beitragvon itgrl » So Mai 24, 2009 2:44 pm

Der Clip ist sehr gut weil er nicht so drastisch rüberkommt wie die Stopschildvarianten, so einen gibt es noch mit einem im kalten Wasser gekochten Frosch. Der merkt nix wenn es langsam wärmer wird da die Abwehrreaktion wie beim plötzlichen Wechsel fehlt. Solche Clips machen das genauso in die andere Richtung.
Betreffend dieser ominösen Listen könnte man auch Anzeige erstatten: Erhält eine ausführende Behörde Kenntnis von einer Straftat muss es dieser nachgehen. Egal ob einer der Betroffenen die Tat anzeigt oder nicht. Tut sie das nicht macht sie sich ebenfalls strafbar. Die Links auf den Listen werden nicht weitergehend verfolgt, jedenfalls konnte mir keiner meiner Bundestagsabgeordneten irgendwas in der Art berichten, oder sagen es wäre geplant. Einer davon sitzt auch im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, diesem wurde die Gesetzesvorlage "...nicht zur Mitberatung überwiesen".
itgrl
 
Beiträge: 58
Registriert: Do Feb 05, 2009 7:20 am

Re: Online-Petition gegen Internet-Sperren

Beitragvon Anmibe » Mo Mai 25, 2009 1:22 pm

Orbiter hat geschrieben:ja, gute Aktion, ich hatte angenommen das es dir recht ist das Bild zu kopieren, ok?

Ja, natürlich. Ich hatte mich dsbzgl. hier nur gemeldet, um sicherzustellen, daß die Leute auch direkt verlinken können, wenn sie selber keinen Speicherplatz haben.
Anmibe
 
Beiträge: 48
Registriert: Mo Nov 24, 2008 12:44 pm
Wohnort: Berlin

Re: Online-Petition gegen Internet-Sperren

Beitragvon Anmibe » Mo Mai 25, 2009 1:28 pm

itgrl hat geschrieben:Der Clip ist sehr gut weil er nicht so drastisch rüberkommt wie die Stopschildvarianten,

1.) Bedenke: Die Stoppschildvariante simuliert exakt das, was im Gesetz stehen soll! Die Wirkung ist eben genau so drastisch, denn im Prinzip kann jeder Klick eine Einladung zur nächsten Hausdurchsuchung sein. Insbesondere, wenn es jetzt schon darauf hinausläuft, daß Links auf Seiten die Links enthalten einem nicht kalkulierbaren Risiko unterworfen werden (sollen)!
2.) Was generell findest Du an der drastischen Variante falsch?
Anmibe
 
Beiträge: 48
Registriert: Mo Nov 24, 2008 12:44 pm
Wohnort: Berlin

Re: Online-Petition gegen Internet-Sperren

Beitragvon bluumi » Di Mai 26, 2009 11:13 pm

Anmibe hat geschrieben:2.) Was generell findest Du an der drastischen Variante falsch?

Das Stopschild ist nicht "falsch", aber das "Du bist Terrorist" Video finde ich toll, weil ich lachen kann UND es zum denken anregt. Beim Stopschild muss ich zugebn, als ich es das erstemal sah habe ich es SCHNELL weggeklickt, ohne es zu lesen!! Und dann hat es genau keinen Effekt gehabt :) [Chef kam da zur Tür rein und ich will ja keinen Stress :) ]
bluumi
 
Beiträge: 388
Registriert: Mi Okt 08, 2008 7:27 am

Re: Online-Petition gegen Internet-Sperren

Beitragvon itgrl » Mi Mai 27, 2009 12:16 am

Es ist die "von Oben" benutzte Methode einfach umgedreht, wenn man sich langsam mit Gewohntem einlullen lässt und dann folgt das Ungewohnte so kommt das im Bewusstsein viel eher an. Was das Bewusstsein dann aus der Information macht andere Frage.
itgrl
 
Beiträge: 58
Registriert: Do Feb 05, 2009 7:20 am

Re: Online-Petition gegen Internet-Sperren

Beitragvon Orbiter » Do Mai 28, 2009 12:55 pm

Wer kennt noch Elmar Hörig von (damals) SWR3? Elmis Radio Show? Hier habe ich etwas von ihm gelesen
http://radioszene.de/news/Elmis_Rede_300807.htm
und dabei eine ganz treffende Aussage gefunden:
Elmar Hörig hat geschrieben:es ist in Deutschland so: wenn etwas nicht mehr zu kontrollieren ist, dann zerstört man es.

passt genau zum Thema Internet-Sperren, finde ich.
Orbiter
 
Beiträge: 5798
Registriert: Di Jun 26, 2007 10:58 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Online-Petition gegen Internet-Sperren

Beitragvon kellerlanplayer » Di Jun 02, 2009 3:09 pm

[x] mitgemacht und weitergesagt

Aber wird so enden wie mit der Vorratsdatenspeicherung :(
kellerlanplayer
 
Beiträge: 30
Registriert: Sa Mai 23, 2009 12:46 pm

Re: Online-Petition gegen Internet-Sperren

Beitragvon bluumi » Di Jun 02, 2009 11:07 pm

Spiegel Online: Die Generation C64 schlägt zurück --- endlich korrekte Presse zur Online Petition
bluumi
 
Beiträge: 388
Registriert: Mi Okt 08, 2008 7:27 am

Re: Online-Petition gegen Internet-Sperren

Beitragvon Orbiter » Mi Jun 03, 2009 11:53 am

wirklich guter artikel!
Orbiter
 
Beiträge: 5798
Registriert: Di Jun 26, 2007 10:58 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Online-Petition gegen Internet-Sperren

Beitragvon itgrl » Do Jun 11, 2009 11:31 am

Dieser hier auch, angeregt wohl durch die Agenturmeldung: http://www.sueddeutsche.de/computer/886/471426/text/
Ich share mal meine Printausgabe, finde es bemerkenswert dass eine überregionale Tageszeitung das sogar einen Korrespondenten schreiben lässt. Sonst höre ich, ausgenommen heise&co, darüber nämlich nix.
Dateianhänge
sz_090710 001.jpg
sz_090710 001.jpg (118.54 KiB) 7199-mal betrachtet
itgrl
 
Beiträge: 58
Registriert: Do Feb 05, 2009 7:20 am

Re: Online-Petition gegen Internet-Sperren

Beitragvon Orbiter » Sa Jun 20, 2009 11:36 am

Jetzt ist einer der drei SPD-Mitglieder die gegen die Internetsperren gestimmt haben, Jörg Tauss, aus der SPD ausgetreten und bietet der Piratenpartei seine Mitarbeit an, d.h. er will dort eintreten wenn die Piraten ihn nehmen:
http://www.tauss.de/index.php?nr=26398& ... 4ae9a02f59
Orbiter
 
Beiträge: 5798
Registriert: Di Jun 26, 2007 10:58 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Online-Petition gegen Internet-Sperren

Beitragvon Lotus » Sa Jun 20, 2009 3:27 pm

Die BILD stellt es so dar, als ob es hinzunehmen sei.

"[...] Internet-Sperre lässt ihn einfach nicht los [...] dass sich Tauss bei dem Thema überhaupt noch einmischt."
http://www.bild.de/BILD/politik/2009/06 ... hseln.html

Von der Wirksamkeit wird gar nicht gesprochen, nur die Ablehung wird berichtet.
Lotus
 
Beiträge: 1699
Registriert: Mi Jun 27, 2007 3:33 pm
Wohnort: Hamburg

Re: Online-Petition gegen Internet-Sperren

Beitragvon Orbiter » So Jun 21, 2009 1:58 am

Orbiter
 
Beiträge: 5798
Registriert: Di Jun 26, 2007 10:58 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Online-Petition gegen Internet-Sperren

Beitragvon Orbiter » So Jul 05, 2009 7:57 pm

öhm, haben dir Piraten schon einen Kanzlerkandidaten?
http://www.heise.de/tp/r4/umfrage/ergebnis.shtml
die Umfragezielgruppe ist zwar nicht ganz repräsentativ, aber immerhin.
Orbiter
 
Beiträge: 5798
Registriert: Di Jun 26, 2007 10:58 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Online-Petition gegen Internet-Sperren

Beitragvon dulcedo » So Jul 05, 2009 11:31 pm

Bei TP eigentlich klar, aber die 'gehobene Heise-Zielgruppe' lässt sich gut hochrechnen.
Hoffentlich nicht Tauss, zwar ein grundehrlicher Mensch aber das alleine bringt in der Politik leider nichts.
dulcedo
 
Beiträge: 1006
Registriert: Do Okt 16, 2008 6:36 pm
Wohnort: Bei Karlsruhe

Re: Online-Petition gegen Internet-Sperren

Beitragvon dulcedo » Do Aug 06, 2009 5:19 am

Frau Vogt* kuschelt ihre BaWü-SPD wohl Richtung Piraten, sind ja fast Zustände wie nach der Wende:

Aber die Probleme der SPD sind ja gerade hier im Südwesten keine Momentaufnahme. Wie kann Ihre Partei denn attraktiver werden?

Vogt: Da können wir von Mannheim lernen: Wir brauchen in der SPD wieder mehr Politiker, die sich direkt vor Ort um die Menschen kümmern. Unsere Funktionsträger müssen ansprechbar sein - und den Bürgern zuhören, wo der Schuh drückt.

Genügt das? Fühlen sich davon auch Jüngere angesprochen?

Vogt: Wenn wir den Menschen vermitteln, für sie und ihre Probleme wirklich da zu sein, spricht das alle Altersklassen an. In letzter Zeit verzeichnen wir in Baden-Württemberg erfreulich viele Parteieintritte von Jüngeren. Es scheint wieder "in" zu sein, sich in der Politik zu engagieren. Das kann unserer Demokratie nur guttun.

Die SPD erboste die junge Internet-Gemeinde mit dem Gesetz gegen Kinderpornografie. Ein Fehler?

Vogt: Ich selbst bedauere es, dass wir diesem Gesetz in der Großen Koalition zugestimmt haben. Viele Abgeordnete haben sich offenbar noch nicht intensiv genug mit dem Thema befasst und wissen nicht, inwieweit Internet-Sperren zielführend sind - und inwieweit eben nicht.

Also nicht bei Kinderpornografie?

Vogt: Da lassen sich Sperren in der Regel technisch sehr leicht umgehen. Ich bin froh, dass wir in der SPD eine junge Gruppe haben, die sich mit dem Internet beschäftigt. Und die warnen, dieses Gesetz würde nur einen Schritt hin zur Zensur im Netz bedeuten. Gut, dass es nun auf Eis liegt und wohl nicht mehr in Kraft treten kann.

Warum hat die Bundestagsfraktion denn überhaupt zugestimmt?

Vogt: Viele hatten sicher einfach Angst vor der Schlagzeile: "SPD will nichts gegen Kinderpornografie tun."

http://www.morgenweb.de/nachrichten/pol ... 74895.html


*ehemalige Bürokollegin und Vertraute von Herrn Tauss die ihn ziemlich im Stich gelassen hat, nun Spitzenkandidatin der SPD-Bawü für den Bundestag.
dulcedo
 
Beiträge: 1006
Registriert: Do Okt 16, 2008 6:36 pm
Wohnort: Bei Karlsruhe

Re: Online-Petition gegen Internet-Sperren

Beitragvon Lotus » Mo Okt 12, 2009 10:54 am

Ich möchte dazu keinen neuen Thread eröffnen.

[Fwd: [FoeBuD-News] Mitmachen! Appell an die FDP: Buergerrechte sind keine Verhandlungsmasse]

FoeBuD e.V. Rena Tangens uns padeluun schrieb:
> Liebe Bürgerrechtsinteressierte,
> liebe FoeBuD-Freundinnen und -freunde,
>
> vor der Wahl hat sich die FDP als Bürgerrechtspartei präsentiert. Doch
> in den Koalitionsverhandlungen könnte sie gegenüber der CDU/CSU
> einknicken.
>
> In dieser Woche treten die Koalitionsverhandlungen in die
> entscheidende Phase. Vor allem bei der Innen- und Sicherheitspolitik
> steht ein hartes Ringen bevor. Die Union setzt wie eh und je auf "law
> and order" und will die Bürgerrechte weiter einschränken, während die
> FDP sich für mehr Datenschutz einsetzt. Zudem versprach die Partei vor
> der Wahl, die fatalen Beschlüsse der Großen Koalition zu
> Online-Durchsuchung, Vorratsdatenspeicherung und Internet-Sperren
> rückgängig zu machen. Zur Zeit ist noch völlig offen, wer sich beim
> Koalitionspoker durchsetzen wird.
>
> Im Koalitionsarbeitskreis "Inneres, Justiz, Informationsgesellschaft"
> wird schon jetzt nicht mehr um das "Ob" der Vorratsdatenspeicherung,
> sondern um Details der Anwendung gestritten. Machen Sie klar, dass wir
> von der FDP einen konsequenten Kampf für die Bürgerrechte erwarten. Am
> kommenden Donnerstag, wenn der Koalitionsarbeitskreis das nächste Mal
> tagt, wollen wir FDP-Verhandlungsführerin Sabine
> Leutheusser-Schnarrenberger unseren Appell mit möglichst vielen
> Unterzeichner/innen überreichen.
>
> Unterzeichnen Sie unseren Appell!
> https://petition.foebud.org/petitions/4/start
>
> Schon in der Vergangenheit war auf die FDP nicht immer Verlass, wenn
> es um die Verteidigung von Grundrechten ging: Das verfassungswidrige
> Gesetz zur Online-Durchsuchung in NRW stammte aus der Feder des
> dortigen FDP-Justizministers. 1998 stimmte die FDP-Fraktion im Bundestag
> mehrheitlich für den Großen Lauschangriff und damit gegen die eigene
> Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger. Sie trat damals aus
> Protest zurück.
>
> Verhandlungsführerin Leutheusser-Schnarrenberger gilt als entschiedene
> Vorstreiterin für Freiheits- und Bürgerrechte und wird als neue
> Justizministerin gehandelt. Wir wollen ihr den Rücken stärken, damit
> sie ein Einknicken der FDP verhindert. Gemeinsam mit der
> Online-Aktionsplatform Caqmpact haben wir deshalb den Appell
> "Bürgerrechte sind keine Verhandlungsmasse" gestartet.
>
> Am Donnerstag, den 15.10.2009, wollen wir Frau
> Leutheusser-Schnarrenberger schon den ersten Schwung der gesammelten
> Unterschriften übergeben, denn dann kommt der Arbeitskreis für
> Inneres, Justiz und Informationsgesellschaft das nächste Mal zusammen.
> Auch nach dem 15.10.2009 können Sie noch mitzeichnen – bis zum Ende der
> Koalitionsgespräche.
>
> Appellieren Sie jetzt an Verhandlungsführerin Leutheusser-Schnarrenberger!
> https://petition.foebud.org/petitions/4/start
>
> Lesen Sie mehr über unsere Forderungen an die FDP...
> https://www.foebud.org/5min-koalition
>
>
> Mit freundlichen Grüßen
> FoeBuD e.V.
> Rena Tangens und padeluun
>
>
> Fördern Sie den FoeBuD durch eine Mitgliedschaft:
> https://www.foebud.org/mitglied
>
> Bestellen Sie die Informationen des FoeBuD:
> https://www.foebud.org/newsletter_bestellen
>
> Unterstützen Sie die FoeBuD-Arbeit durch Spenden:
> https://www.foebud.org/spende
>
>

Lotus
 
Beiträge: 1699
Registriert: Mi Jun 27, 2007 3:33 pm
Wohnort: Hamburg

Re: Online-Petition gegen Internet-Sperren

Beitragvon Low012 » Mo Okt 12, 2009 11:31 am

Auch schön, dass Schäuble mittlerweile zugibt, dass das Zugangserschwerungsgesetz Murks ist und ein Mittlel im Wahlkampf war:
Gleichzeitig räumte er handwerkliche Fehler beim sogenannten Zugangserschwerungsgesetz mittels Stoppschildern im Internet ein. Das Gesetz zum Schutz vor Kinderpornografie sei im Endspurt des Wahlkampfes auch deshalb entstanden, um die CDU gegenüber anderen Parteien abzusetzen.
(http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 21144.html)
Low012
 
Beiträge: 2214
Registriert: Mi Jun 27, 2007 12:11 pm


Zurück zu Panorama

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast