Seite 1 von 1

Lawful Interception

BeitragVerfasst: Di Mai 12, 2009 12:53 pm
von Orbiter
http://www.google.de/search?q=Lawful+Interception
Es folgt ein lustiges Bilderbuch der Überwachung:

http://www.netuse.de/tkv/ hat geschrieben:Ging es zunächst um die Überwachung von E-Mail, so bietet die integrierte Lösung mittlerweile auch Module für die rechts­konforme Ausleitung von Internet-Telefonie (VoIP) und xDSL. Eine Erweiterung für die angekündigte Vorratsdatenspeicherung befindet sich bereits in der Entwicklung.

seit wann darf man denn E-Mail (Inhalte?) überwachen?

http://www.utimaco.de/C125748F0037440F/CurrentBaseLink/W26K9JZL510OBELDE hat geschrieben:Überwacht werden können Sprach- und Datendienste inkl. Telefonie, Fax, SMS, MMS, E-Mail, Voicemail, VoIP, Push-to-Talk und weitere Internet-Dienste.

ach so, sowieso noch mehr. Ich dachte durch die Vorratsdatenspeicherung ist nur die Kommunikationsbeziehung betroffen, das hier scheint aber in Richtung Content zu gehen.

http://www.communigate.com/CGatePro/Intercept.html hat geschrieben:All login operations with those Accounts, as well as all message manipulation activity in those Accounts is reported via E-mail messages sent to the specified addresses.

Aha, immerhin nicht flächendeckend, sondern geziehlt. Ich glaube das deckt auch das deutsche Gesetz ab, nach Richterentscheidung, aber die 2 Fälle davor auch?

http://www.brainworks.de/hersteller/firedigit/lawful_intercept.php hat geschrieben:Ob Hotels, Gaststätten, Krankenhäuser, Seniorenheime usw. - JEDER, der Internet in der Öffentlichkeit anbietet, muss einen vertretbaren Aufwand betreiben, um eventuell auftretende strafbare Handlungen, die an diesem Internet Anschluss durchgeführt werden, nachweisen zu können.

:?:

http://www.datakom.de/security/gten-powered-by-datakom.html hat geschrieben:helfen, sich gegen Innentäter, Wirtschaftsspionage und andere Anomalien zu schützen, diese aufzuspüren und gesetzliche Bestimmungen (KonTraG, Sarbanes Oxley, Basel II, EU-Direktiven) zu erfüllen

Sich gegen "Anomalien" zu schützen ist ja auch schön ausgedrückt.


Die Bundesnetzagentur: besser mal 'an der Quelle' nachlesen was gemacht wird:
http://www.bundesnetzagentur.de/media/archive/793.pdf
mir scheinen da einige Anbieter von Lawful Interception Features doch ein wenig übers Ziel hinaus zu schiessen.


Den ganzen Überwachungswahn hat wohl eine amerikanische Initiative von 1999 verursacht, Details dazu stehen hier:
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/6/6396/1.html
Jahre später die Ergebnisse:
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/9/9306/1.html
da ist es wohl auch verständlich wenn die Bundesnetzagentur dann in englischer Sprache reportet:
http://www.bundesnetzagentur.de/enid/dc ... a_512.html

jetzt könnt ihr drei mal raten ob Suchportale wohl auch ein Lawful Interception eingebaut haben. Ganz ehrlich: ich weiss das nicht und kann auch nur raten...

Re: Lawful Interception

BeitragVerfasst: Di Mai 12, 2009 1:16 pm
von Low012
Orbiter hat geschrieben:seit wann darf man denn E-Mail (Inhalte?) überwachen?

E-Mail-Überwachung im Rahmen von Ermittlungsverfahren ist wohl mittlerweile rechtlich relativ unproblematisch (http://www.heise.de/newsticker/BGH-setzt-niedrige-Huerden-zur-E-Mail-Ueberwachung--/meldung/137582). Als Erweiterung für die Vorratsdatenspeicherung ist mir das aber neu.

Re: Lawful Interception

BeitragVerfasst: So Jun 14, 2009 11:36 am
von Quix0r
"Einfach" PGP verwenden? Aber welcher "einfacher Mann (Buerger)" tut dies? Nichts zu verbergen zu haben ist schlicht gelogen, dann kann ich demjenigen auch eine Webcam in seiner Dusche aufstellen und die Bilder in's Internet funken lassen, oder etwa doch nicht? :)

Re: Lawful Interception

BeitragVerfasst: So Jul 05, 2009 11:35 pm
von Huppi
Signieren/verschlüsseln wird m.E. immer wichtiger! Ansonsten sind das halt alles elektronische Postkarten ...

Re: Lawful Interception

BeitragVerfasst: Mo Jul 06, 2009 7:24 am
von dulcedo
Wenn ich normal kommuniziere kann ich das ebensogut über Postkarten. Wenn viele Menschen Postkarten verschicken hat der "Postbote" auch viel zu lesen. Ich würde sagen wirklich nötig ist Verschlüsselung bei mir maximal in 1% der Fälle, deshalb benutze ich sie auch nur dann. Viel effektiver meiner Meinung nach, vorallem wenn ich Verschlüsselungsmethoden wähle die nicht als solche erkennbar sind.

Re: Lawful Interception

BeitragVerfasst: Sa Okt 17, 2009 9:32 pm
von Low012
Lawful Interception wurde auch bei den diesjährigen Big Brother-Awards berücksichtigt: http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 31787.html

Re: Lawful Interception

BeitragVerfasst: Mo Mär 29, 2010 10:52 am
von dulcedo

Re: Lawful Interception

BeitragVerfasst: Do Jul 29, 2010 8:58 pm
von Huppi
Ich werde am WE mit einem Freund mal Signatur / Verschlüsselung bei E-Mails intensiver testen.
Ich bin durch die Linux-Tage (als Aussteller am YaCy-Stand) ja auch CAcert-Assurer geworden und möchte auch dieses Projekt gerne aktiv unterstützen.

Re: Lawful Interception

BeitragVerfasst: So Aug 01, 2010 12:31 pm
von ribbon
-> http://retroshare.sf.net = ein verschlüsselnder Email und Messenger Client.

Re: Lawful Interception

BeitragVerfasst: Do Sep 12, 2013 8:07 am
von Low012
Vorab veröffentlichter Bericht aus der Datenschleuder 97 über Leute, die LI-Software programmiert haben und wie es soweit kommen konnte: http://ds.ccc.de/097/ds097-ausstieg-gewissen.pdf