Umsetzung des #EuGH Urteils als Chance für YaCy & Co.

Themen aus Kultur und Politik zur Informationsfreiheit

Umsetzung des #EuGH Urteils als Chance für YaCy & Co.

Beitragvon flegno » So Sep 07, 2014 10:56 am

Hallo,

Dieser Artikel, hier ein Zitat:
computerbetrug.de: Abo 81333 wap.handysms.com, loveo.de, derreichesack.de: Google löscht Links zu Forum hat geschrieben:Wer Probleme mit der teuren Nummer 81333, einem Abo, dem Dienst wap.handysms.com, loveo.de oder der Seite derreichesack.de hat, wird bei einer Google-Suche künftig einen Treffer weniger finden: Nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs zum “Recht auf Vergessen” hat Google Links zu unserem Diskussionsforum gelöscht.

auf computerbetrug.de brachte mich auf die Idee, dass der #EuGH Urteil eine echte Chance für die alternative Suchmaschinen bedeuten könnte.

Folgendes Szenario:
  1. mächtige zahlungskräftige geschäftige Akteure der Abmahn-, Abzock-, Betrugs- usw. szene sorgen für die Bereinigung des Google-Indexes von an sich nützlichen Links/Verweisen
  2. im Volk spricht sich herum:
    1. dass Google-Index von nützlichen Links/Verweisen bereinigt ist
    2. dass nützliche Links/Verweise bei YaCy & Co. zu finden sind
  3. YaCy & Co. werden erst zu einem Geheimtipp wie Google vor Jahren und dann einfach zu einer Selbstverständlichkeit für die Internet-Nutzer :P
Handlungsbedarf: Dafür zu sorgen, dass die Infos 2.1 und 2.2 möglichst breitem Publikum bekannt werden - über die Medien, darunter über einschlägige Foren wie computerbetrug.de. Ich habe mal einen Anfang gemacht --> Abo 81333 wap.handysms.com: Google löscht Link zu unserem Forum ;) .

Ideal wäre eine Schnittstelle zu Google's Löschliste (Blacklist) zu haben, damit man eine Möglichkeit hat, mit ein Paar Mausklicks aus dieser Google's Blacklist die entsprechende YaCy-Crawllisten zu erstellen 8-) . Oder ist jemandem evtl. mindestens eine/einige Website(s) bekannt, wo die Gerichtsurteile zu Löschungsanträgen veröffentlicht werden?
flegno
 
Beiträge: 232
Registriert: So Aug 17, 2014 4:23 pm

Re: Umsetzung des #EuGH Urteils als Chance für YaCy & Co.

Beitragvon flegno » So Sep 07, 2014 5:33 pm

flegno hat geschrieben:Ideal wäre eine Schnittstelle zu Google's Löschliste (Blacklist) zu haben, damit man eine Möglichkeit hat, mit ein Paar Mausklicks aus dieser Google's Blacklist die entsprechende YaCy-Crawllisten zu erstellen 8-) . Oder ist jemandem evtl. mindestens eine/einige Website(s) bekannt, wo die Gerichtsurteile zu Löschungsanträgen veröffentlicht werden?


Wären die hier beschriebene YaCy-Nachrichtendienste ein zielführender Ansatz, wenn es darum geht, im Internet nach Meldungen über die Google's Löschlisten (Blacklists) zeitsparend zu recherchieren? Der Aufwand würde sich u.U. darauf beschränken, die in Frage kommenden Quellen für's YaCy-Crawling auszuwählen - und dann nur nach Nachrichten warten ;) .
flegno
 
Beiträge: 232
Registriert: So Aug 17, 2014 4:23 pm


Zurück zu Panorama

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste