Vorkonfigurierte USB-Sticks mit YaCy drauf

Hier finden YaCy User Hilfe wenn was nicht funktioniert oder anders funktioniert als man dachte. Bei offensichtlichen Fehlern diese bitte gleich in die Bugs (http://bugs.yacy.net) eintragen.
Forumsregeln
In diesem Forum geht es um Benutzungsprobleme und Anfragen für Hilfe. Wird dabei ein Bug identifiziert, wird der thread zur Bearbeitung in die Bug-Sektion verschoben. Wer hier also einen Thread eingestellt hat und ihn vermisst, wird ihn sicherlich in der Bug-Sektion wiederfinden.

Vorkonfigurierte USB-Sticks mit YaCy drauf

Beitragvon Orbiter » Fr Jan 16, 2009 9:37 am

Nighthawk hat geschrieben:Was mir bei der Gelegenheit einfällt: Wie wäre es eine funktionsfähige Version von YaCy als vorkonfigurierten DL für einen USB zur Verfügung zu stellen? Installiertes Java (mit Angabe der benötigten Version) und das jeweilige OS sollten dann schon vorgegeben seien, eine Kurzanleitung zur lauffähigen USB-Version wäre auch sehr von Vorteil.

noch besser wäre es, den ganzen Stick anzubieten. Hier:
http://www.amazon.de/Kingston-DataTrave ... m_dbs_ce_2
gibts bereits einen 4GB Stick für 1,85€! Der ist zwar hässlich, aber man könnte ja so wie das Ding gebaut ist das 'Data Traveler' rausroppen und statt dessen einen YaCy-Schriftzug rein kleben. 4GB sind mit YaCy zwar schnell voll, aber als Demo wäre das eine super Sache, und niemand kann sich über Plattengeschrabber aufregen. Ich wäre auch bereit eine größere Menge von den Dingern zu sponsern, wenn jemand anderes das Konfektionieren und Versenden übernehmen würde.
Orbiter
 
Beiträge: 5792
Registriert: Di Jun 26, 2007 10:58 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Disk-Performance

Beitragvon Low012 » Fr Jan 16, 2009 11:10 am

Der Händler bei Amazon will aber 5,99 Porto haben! :o

Wenn man mal nach "usb stick bedrucken" sucht, findet man allerhand Firmen, die USB-Sticks bedrucken, gravieren und teilweise auch schon fertig mit Software bespielen. Sticks mit 4GB kosten aber bei Abnahme von 100 Stück meistens gut 7 Euro (ohne Druck).
Low012
 
Beiträge: 2214
Registriert: Mi Jun 27, 2007 12:11 pm

Re: Disk-Performance

Beitragvon Orbiter » Fr Jan 16, 2009 12:45 pm

komisch, als ich den Link zum Angebot eben angeklickt habe, war der Preis nun auf 7,99. Hm. Und Umsatz über Porto zu machen ist ja ein ganz toller Trick.

Wo hast du denn das Angebot für die 7 Euro her?
Orbiter
 
Beiträge: 5792
Registriert: Di Jun 26, 2007 10:58 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Disk-Performance

Beitragvon Low012 » Fr Jan 16, 2009 1:14 pm

Hier kosten 4GB-Sticks 7,21 Euro, wenn man 100 Stück abnimmt: http://www.usb-stick-firmenlogo.de/detail/index/USB_Stick_Expert.html Ein einseitiger Aufdruck scheint da schon mit drin zu sein.

Ich weiß nicht, ob diese Sticks von verschiedenen Firmen mit identischem Aussehen hergestellt werden oder ob die alle aus einer Fabrik kommen. Ich habe 2 davon in verschiedenen Größen als Werbegeschenk bekommen und hatte bisher keine Probelme damit. Schreib- und Lesegeschwindigkeit habe ich allerdings noch nicht getestet...

Zu diesem Preis hat der Anbieter noch andere Modelle im Angebot. Ob der Anbieter seriös ist oder nicht, kann ich nicht beurteilen, ich habe noch nie was mit dem zu tun gehabt.
Low012
 
Beiträge: 2214
Registriert: Mi Jun 27, 2007 12:11 pm

Re: Vorkonfigurierte USB-Sticks mit YaCy drauf

Beitragvon Orbiter » Fr Jan 16, 2009 2:03 pm

die Sticks da von deinem Anbieter sind doch super! Ich überlege ob man da nicht eine Aktion draus machen kann:
100 Stück 8GB mit Druck kosten rund 1200€. Die Größe ist ganz ok, und über die Finanzierung der Kosten kann man nachdenken, denn ich würde das mal als Werbe-Aktion sehen. Wenn WSB mit seinen Kontakten zur Presse mithilft, bekommen wir eine kleine Nachricht in der c't in der wir ankündigen dass wir die Dinger verschenken. Ich frage mich, wieviele dann schreiben, das sie eins haben wollen. Und wieviele davon dann das YaCy darauf auch wirklich starten und betreiben.

Was wir aber bräuchten, damit solche USB-Sticks auch richtig funktionieren, wäre:
- einen angepassen Resource Observer (Platz ganz ausnutzen)
- einen schrumpfbaren Index (ältestes zuerst löschen)
- eine automatische Firewall/Router Freischaltung für unseren Serverport
- ein Spezial-Release, bei dem dann gar nichts mehr zu konfigurieren ist, weder PW noch Peernamen noch Port und kein Use Case, der ja dann fix 'freewold'-Support ist.
- ein zusätzliches Feature, das beim ersten Start fragt ob man YaCy als auto-Start konfigurieren möchte.
- ein Flyer mit Anleitung und Hinweis, wo man ein 'versehentlich' drauf gelöschtes Spezial-Release wieder bekommt.

Was auch noch helfen könnte:
- zusätzlichen Sponsor aus der Industrie (kann das so schwer sein?)
- anonymer und portofreier Distributionsweg, beispielsweise Selbstabholung in Informatik-Fachschaften, CCC-Treffs und ähnlichen Ereignissen.
Orbiter
 
Beiträge: 5792
Registriert: Di Jun 26, 2007 10:58 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Vorkonfigurierte USB-Sticks mit YaCy drauf

Beitragvon PCA42 » Fr Jan 16, 2009 5:47 pm

Orbiter hat geschrieben:Was wir aber bräuchten, damit solche USB-Sticks auch richtig funktionieren, wäre:
- einen angepassen Resource Observer (Platz ganz ausnutzen)
- einen schrumpfbaren Index (ältestes zuerst löschen)
- eine automatische Firewall/Router Freischaltung für unseren Serverport

Die Punkte die ich mal zitiert habe sind meiner Meinung nach eh wichtige Baustellen, um die Benutzbarkeit zu erhöhen. Ich wäre auch bereit, einen Teil der Kosten bei einer solchen Promotion-Aktion zu übernehmen.
PCA42
 
Beiträge: 621
Registriert: Mi Jan 23, 2008 4:19 pm
Wohnort: @Home

Re: Vorkonfigurierte USB-Sticks mit YaCy drauf

Beitragvon rzkh » Fr Jan 16, 2009 7:17 pm

PCA42 hat geschrieben: Ich wäre auch bereit, einen Teil der Kosten bei einer solchen Promotion-Aktion zu übernehmen.


Also mal einen Hunni oder zwei beisteuern ist kein Problem, das Ganze kann man ja als Quer-Marketing sehen ;-)

Nachtrag:

hier gibts ne Menge USB-Sticks, aber generell findet die Suche nach "USB Stick Werbung" ja einiges

http://www.cocos-promotions.de/usb-sticks.html

-h
rzkh
 
Beiträge: 127
Registriert: Do Aug 16, 2007 10:25 pm

Re: Vorkonfigurierte USB-Sticks mit YaCy drauf

Beitragvon Lilirasa » Fr Jan 16, 2009 8:10 pm

Hallo!
Finde ich grundsätzlich eine ganz gute Idee und wäre gerne bereit einen Teil der Kosten zu sponsoren, sofern einige für mich mehr oder weniger kritische Fragen geklärt werden können.

Vor einer Weile habe ich jedoch selbst mal eine Installation auf einem 8GB USB-Stick laufen lassen, hab es dann aber bald wieder aufgegeben, da Yacy im Vergleich zu einer Installation auf Harddisk enorm viel langsamer arbeitet. Ich nehme jetzt mal an, solche "billig"-sticks haben nicht gerade eine berauschende Schreib-/Lese-Leistung. Daher stellt sich die Frage, ob ein solch unperformanter YACY-PEER überhaupt Spass macht und damit auch eine gute Werbung für das Projekt ist.
Problematisch ist auch die begrenzte Beschreibarkeit der Flashspeicher, d.h. wenn auf gut Glück billige Sticks eingekauft werden, diese unter die Leute verteilt und nach nur einer Woche YACY-Betrieb sind die Sticks wegen minderer Qualität futsch. Wer wird dann YACY noch auf die Harddisk packen wollen?

Hier wäre ein Testlauf von mind. 1 Monat (eher mehr) sinnvoll oder hat jemand YACY schon mal über längere Zeit auf einem USB-Stick laufen lassen und kann hier berichten?

Ein weiteres Problem sehe ich darin, das es wohl viele Tester geben wird, welche Windows herunterfahren ohne Yacy vorher zu beenden. Wenn die DB dabei hopps geht ist der Spass am testen wahrscheinlich schnell vorbei.

Lisema (glaube ich zumindest) hatte mal die Idee eine YACY-Light Variante zu entwerfen, welche nur remote Crawlt und die Daten gleich wieder per DHT verteilt, ohne einen eigenen Index zu führen. Ich kann den Arbeitsaufwand für eine solche Version nicht abschätzen, daher werfe ich es jetzt einfach mal so in die Runde. Eine solche YACY-Variante würde sich aber sicher besser für einen USB-Stick eignen und könnte beim herrunterfahren auch mehr oder weniger von Windows abgemurkst werden.

Grüsse
Andi
Lilirasa
 
Beiträge: 71
Registriert: So Sep 14, 2008 11:28 am

Re: Vorkonfigurierte USB-Sticks mit YaCy drauf

Beitragvon Phiber » Fr Jan 16, 2009 8:16 pm

Ich denke bevor man eine solche Werbeaktion plant und organisiert, macht doch einfach mal so einen USB-Client. Also ein gscheites LInux aussuchen, Java und YaCy draufknallen. Dann all die Vorraussetzungen abklären wie Port, Platzbeschränkung, Indexgrösse, Konfigurierbarkeit usw., halt was Orbiter aufgelistet hat.
Und dann macht man daraus ein schönes Image, hostet das (KIT?) und wer Interesse hat kann es sich runterladen wenn er eben ein Vorführ-YaCy braucht, oder eine einfache Installation für sich selbst oder um einfach mal YaCy via USB zu testen. So bleibt erstmal alles virtuell und übers Internet und versandet nicht in der Organisation von USB Sticks, Transport, uvm.

Nur so als Gedanke, auch wenn eine richtige Werbeaktion wie zum Beispiel über die c't sicher einen gewaltigen Erfolg mit sich bringen würde, will da ja überhaupt nichts dagegen sagen ;)
Phiber
 
Beiträge: 96
Registriert: So Okt 05, 2008 9:04 pm

Re: Vorkonfigurierte USB-Sticks mit YaCy drauf

Beitragvon dulcedo » Sa Jan 17, 2009 4:51 am

Die Gedanken hat sich schon jemand gemacht und umgesetzt, es geht ja darum einen Anwender für YaCy zu interessieren.

Nicht ein nett optimiertes Linux zu zaubern mit einer YaCy-Konfiguration die sehr performant läuft, die ein Normalanwender aber erst nach 2 Monaten YaCy-Studium in der Lage ist selbst zu konfigurieren.

Nett dagegen wäre eine Anleitung für "kleine Männer": Wie bastle ich(!) mir so einen Stick, möglichst noch aus der gewohnten Umgebung heraus und habe dann schonmal ein bootfähiges Linux das benutzbar ist. Alleine das schon ein aha-Erlebnis für viele.
Dann im 2. Schritt einen kleinen Download vom Linux-Yacy, optimal per apt-get, und mache mir da einen "kleinen YaCy-Peer" draus.

Alles noch auf dem Stick, System bleibt wie es war.
Klar ein Spielzeug aber viele Anwender sind verspielt.

Ich finde ihr geht viel zu sehr vom Fachmann als Anwender aus und vergesst den Normalanwender, für den YaCy viel mehr als ein Spielzeug sein kann.
Wenn er Geschmack dran findet dann stellt er ein dediziertes kleines Atom-Kästchen ins Bücherregal, incl NAS, etc. und er hat seinen Suchpeer im LAN (und Freeworld wenn er mag, dessen Nutzwert erkennt man auch nicht nach 2 Tagen rumspielen).
Stichwort YaCy in 10 Jahren, das ist dann keine eee-box mehr sondern läuft im Kommunikator.
dulcedo
 
Beiträge: 1006
Registriert: Do Okt 16, 2008 6:36 pm
Wohnort: Bei Karlsruhe

Re: Vorkonfigurierte USB-Sticks mit YaCy drauf

Beitragvon Orbiter » Sa Jan 17, 2009 11:28 am

vielen Dank schon mal für die Bereitschaft, Geld zu spenden! Vielleicht brauchen wir ja gar kein 'internes' Geld dafür, wenn man dafür einen Sponsor findet.

Das ganze hier sind ja nur Ideen, natürlich sollte sowas sauber funktionieren bevor man die Dinger bestellt oder sich auf die Suche nach einem Sponsor macht.

Was mich ein wenig wundert ist die Annahme, das da ein ganzes Linux mit drauf soll. Warum denn das? Das macht es ja nun wirklich kompliziert. Finde ich völlig unnötig.
Orbiter
 
Beiträge: 5792
Registriert: Di Jun 26, 2007 10:58 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Vorkonfigurierte USB-Sticks mit YaCy drauf

Beitragvon dulcedo » Sa Jan 17, 2009 2:19 pm

Weil das ein Werbegeschenk ist und auch einen Nutzwert bieten soll, abseits von YaCy.
Du hast wahrscheinlich noch nie versuchen müssen aus einer zerschossenen Win-Installation ein paar Dateien zu retten.

Aber das nur als nützliches "Gimmick", der Hauptgrund ist:
"Du soll ichs dir mal zeigen, kann dein Rechner von Stick booten?"
dulcedo
 
Beiträge: 1006
Registriert: Do Okt 16, 2008 6:36 pm
Wohnort: Bei Karlsruhe

Re: Vorkonfigurierte USB-Sticks mit YaCy drauf

Beitragvon Lilirasa » Sa Jan 17, 2009 2:31 pm

Orbiter hat geschrieben:Was mich ein wenig wundert ist die Annahme, das da ein ganzes Linux mit drauf soll. Warum denn das? Das macht es ja nun wirklich kompliziert. Finde ich völlig unnötig.


Finde ich auch. Wenn man von Otto Normalverbraucher ausgeht, sind viele schon überfordert, wenn man den Desktop von Windows ein wenig umstellt. Wie sollen die sich auf einer völlig neuen Desktop-Umgebung zurechtfinden? :-) Geschweige denn in der Kommandozeile oder Config-Dateien (z.B. apt-get)?
Meiner Ansicht nach sollte YACY auf der gewohnten Umgebung laufen...

Grüsse
Andi
Lilirasa
 
Beiträge: 71
Registriert: So Sep 14, 2008 11:28 am

Re: Vorkonfigurierte USB-Sticks mit YaCy drauf

Beitragvon Kaffeetasse » Sa Jan 17, 2009 7:48 pm

Hi :D

Also das mit dem stick finde ich persönlich rausgeworfenes Geld. Der wird evtl. mal zur Probe gestartet und dann formatiert. Cooler, weil prestigeträchtiger wäre ein server welcher die "Footer" - ich nenn es mal so,
aus dem Adminbereich ständig aktualisiert vorhält. Den kann jeder Nutzer, auch wenn sein Peer grad nicht läuft, in sämtlichen Forenposts anhängen. Junge Leute (die mit den Maschinen >1000,-EUR) posen gern rum :D . Zum Beispiel fanden es meine Azubis cool sich mit mir um die besten Rankings im BF2 zu messen XD

Andere Projekte wie Seti bieten das auch an und in der ESL können Spieler die Boing aktiv unterstützen (viele Punkte) auch mit Geschenken rechnen (kostenloser Monat etc.)
Naja, für die Masse glaube ich brauchts was hippes - so einen USB-Stick bekommt man ja im Blödmarkt fast schon als Dreingabe.
Ein "Poserfooter" + ne krasse Bedienoberfläche (simpel aber optisch cool) und ohne viel Einstellmöglichkeiten als Yacy für jedermann könnt ich mir durchaus vorstellen. Wer dann Interesse hat kann
zur "Voll-Normalversion" wechseln.

Die Version kostet glaube ich nur Hirnschmalz und mit dem gesparten oder gesponsorten Geld könnte man einen schnuckligen Peer bei nem Provider finanzieren.

Viele Grüße
die Kaffeetasse³
Kaffeetasse
 
Beiträge: 23
Registriert: Mi Jun 27, 2007 3:10 pm

Re: Vorkonfigurierte USB-Sticks mit YaCy drauf

Beitragvon Low012 » Sa Jan 17, 2009 7:57 pm

Meinst du sowas?

Bild
(http://yacybanner.audioattack.de/image. ... vV3f3Y6dvQ)

-> http://yacybanner.audioattack.de/

Seitdem YaCy auch ein Banner hat, habe ich da nichts mehr dran gemacht. Die Seite und die Grafik müssten mal überarbeitet werden und den Peer-Hash findet man (glaube ich) über die HTML-Oberfläche ohne weiteres auch nicht mehr raus, oder?
Low012
 
Beiträge: 2214
Registriert: Mi Jun 27, 2007 12:11 pm

Re: Vorkonfigurierte USB-Sticks mit YaCy drauf

Beitragvon Kaffeetasse » Sa Jan 17, 2009 8:03 pm

STRIKE!!!!

Jawohl genau sowas meinte ich :D

Viele Grüße
Kaffeetasse³
Kaffeetasse
 
Beiträge: 23
Registriert: Mi Jun 27, 2007 3:10 pm

Re: Vorkonfigurierte USB-Sticks mit YaCy drauf

Beitragvon Orbiter » So Jan 18, 2009 12:27 am

du kannst auch einfach den Banner von der Status-Seite nehmen:
Bild
hat die URL
http://yacy.dyndns.org:8000/Banner.png? ... lor=aaaaaa
Den Banner hat auch Marc gemacht.
Da kannst du dann die URL direkt zu deinem Peer nehmen und auch eigene Farben einstellen.

Aber das ist hier OT. Ich finde so einen Stick einen super Werbegag, auch wenn man dort das YaCy runterlöscht, ist immer noch die Schrift drauf.
Die über 1000 Kulis die wir inzwischen rausgehauen haben finde ich auch kein rausgeworfenes Geld. Und sowas muss man bei einer Messe auch einfach haben.
Orbiter
 
Beiträge: 5792
Registriert: Di Jun 26, 2007 10:58 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Vorkonfigurierte USB-Sticks mit YaCy drauf

Beitragvon dulcedo » So Jan 18, 2009 5:45 am

Lilirasa hat geschrieben:
Orbiter hat geschrieben:Was mich ein wenig wundert ist die Annahme, das da ein ganzes Linux mit drauf soll. Warum denn das? Das macht es ja nun wirklich kompliziert. Finde ich völlig unnötig.


Finde ich auch. Wenn man von Otto Normalverbraucher ausgeht, sind viele schon überfordert, wenn man den Desktop von Windows ein wenig umstellt. Wie sollen die sich auf einer völlig neuen Desktop-Umgebung zurechtfinden? :-) Geschweige denn in der Kommandozeile oder Config-Dateien (z.B. apt-get)?
Meiner Ansicht nach sollte YACY auf der gewohnten Umgebung laufen...

Grüsse
Andi


Ich glaube wir verstehn uns falsch, er soll sich nicht an Linux gewöhnen, wenn er es trotzdem tut natürlich umso besser, erzieherischer Nebeneffekt.

Wichtig finde ich die sofort lauffähige Demo ohne das Gastsystem irgendwie anzufassen.

Jemand der selten oder garnicht unter Win arbeitet weiss nicht wie ekelhaft es ist Programme vollständig zu deinstalliern, deshalb installieren erfahrene Anwender ungern eine Anwendung um sie nur mal zu testen.
Dass YaCy nur ein Verzeichnis und Java braucht weiss der Anwender vorher nicht, und sogar Java kann kritisch sein, NCARS.

Ein anderes, Java-fähiges, freies Betriebsystem gibt es nicht, also Ubuntu als anwender/anfängerfreundlichste Wahl.

Wenn jemand seinen Stick wirklich pflegen sollte, mit 8GB kann man einiges indexieren, dann ist eine Migration nach Win in 5 Minuten erledigt.
dulcedo
 
Beiträge: 1006
Registriert: Do Okt 16, 2008 6:36 pm
Wohnort: Bei Karlsruhe

Re: Vorkonfigurierte USB-Sticks mit YaCy drauf

Beitragvon Huppi » So Jan 18, 2009 8:54 pm

Ein weiteres Problem sehe ich darin, das es wohl viele Tester geben wird, welche Windows herunterfahren ohne Yacy vorher zu beenden. Wenn die DB dabei hopps geht ist der Spass am testen wahrscheinlich schnell vorbei.


Das sollte noch adressiert werden, bevor viele USB-Sticks verteilt werden.

Finanzielle Beteiligung sage ich auch zu.

Wenn's ohne Linux läuft wünsche ich mir ein Start-Skript, das vorher prüft, ob Java installiert ist und wenn nicht das automatisch in die Wege leitet.
Huppi
 
Beiträge: 898
Registriert: Fr Jun 29, 2007 9:49 am
Wohnort: Kürten

FoeBuD Re: Vorkonfigurierte USB-Sticks mit YaCy drauf

Beitragvon anonym » Mo Jan 19, 2009 12:04 am

Fragt doch mal FoeBuD, ob die einen Stick im Shop anbieten, wenn es ein gepflegtes Image gibt. Vorher sollte noch real die Performance der verschiedenen Hersteller getestet werden um eine Herstellerempfehlung zu geben.

https://shop.foebud.org/
anonym
 

Re: Vorkonfigurierte USB-Sticks mit YaCy drauf

Beitragvon globalcomdir » Sa Feb 21, 2009 1:33 am

ich kaufe guenstige USB Sticks immer bei http://www.usb-sticks-fabrik.com/
globalcomdir
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa Feb 21, 2009 1:26 am


Zurück zu Fragen und Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast