Fragen zur Sicherheit

Hier finden YaCy User Hilfe wenn was nicht funktioniert oder anders funktioniert als man dachte. Bei offensichtlichen Fehlern diese bitte gleich in die Bugs (http://bugs.yacy.net) eintragen.
Forumsregeln
In diesem Forum geht es um Benutzungsprobleme und Anfragen für Hilfe. Wird dabei ein Bug identifiziert, wird der thread zur Bearbeitung in die Bug-Sektion verschoben. Wer hier also einen Thread eingestellt hat und ihn vermisst, wird ihn sicherlich in der Bug-Sektion wiederfinden.

Fragen zur Sicherheit

Beitragvon yacytest » Do Sep 02, 2010 5:16 pm

...ist damit nicht zensierbar


Es gibt aber doch eine Blackliste ? Wenn Yacy eine bestimmte Größe hat könnte der Staat diejenigen Nutzer herausfinden die unerwünschte Seiten nicht blockieren und somit zensieren ? Oder greift die Liste nur beim indexieren ? Läßt sich herausfinden ob ein Suchergebnis nur von mir weitergeleitet wird oder auf meinem Rechner gespeichert ist ?

speichert auch kein Nutzerverhalten an zentraler Stelle


Ist es möglich böse Klienten zu schreiben die bestimmte Suchbegriffe wie "Kinderporno" und deren Abfrage IPs speichern und auswerten ? Kann man ausschließen daß der Staat bereits mitliest und dies einfacher ist als bei Google anzufragen ? Könnte der Staat nicht sogar Nutzer für ihre ausgelieferten Suchergebnisse haftbar machen oder einen Filter fordern ?

Ich suche eine Webseite auf der der Freeworld Index im öffentlichen Internet durchsuchbar ist, gibt es die ? Wenn nicht wie kann ich meine eigene Seite mit einer DynDNS Adresse veröffentlichen ?
yacytest
 
Beiträge: 14
Registriert: Mi Sep 01, 2010 12:16 pm

Re: Fragen zur Sicherheit

Beitragvon Vega » Fr Sep 03, 2010 10:52 am

Es ist konfigurierbar wo die Blackliste wirken soll, theoretisch wäre es möglich das bestimmt Suchbegriffe/Url's im Yacy-netzwerk nicht vorkommen, wenn alle Peers eine entsprechend Blacklist haben - das ist aber ein sehr theoretischer Ansatz. Ich benutze die Blacklist um Abzock/Abo Seiten zu blocken, also um Spam zu vermeiden.

Es gibt aber doch eine Blackliste ? Wenn Yacy eine bestimmte Größe hat könnte der Staat diejenigen Nutzer herausfinden die unerwünschte Seiten nicht blockieren und somit zensieren ? Oder greift die Liste nur beim indexieren ? Läßt sich herausfinden ob ein Suchergebnis nur von mir weitergeleitet wird oder auf meinem Rechner gespeichert ist ?


Wenn man das Loging in Yacy abschaltet wird nichts gespeichert, Standardmäßig wird die IP-Adresse und der Suchhash bei externen Anfragen und bei internen Abfragen das Suchwort und die IP-Adresse geloggt. Allerdings werden die Logs recht schnell wieder überschrieben und sind abschaltbar.
Natürlich wäre es möglich ein Programm zu schreiben was den HTTP Verkehr auf der Provider-Seite abhört. Aber YaCY kann auch SSL verschlüsselte Suchergebnisse ausliefern, dann wird das schon schwieriger. Auserdem sollten ja Yacy Peers rund um die Welt stehen, damit ist Zensur denn wirklich unmöglich......

Ist es möglich böse Klienten zu schreiben die bestimmte Suchbegriffe wie "Kinderporno" und deren Abfrage IPs speichern und auswerten ? Kann man ausschließen daß der Staat bereits mitliest und dies einfacher ist als bei Google anzufragen ? Könnte der Staat nicht sogar Nutzer für ihre ausgelieferten Suchergebnisse haftbar machen oder einen Filter fordern ?


Es gibt Demo-Peers die öffentlich abgefragt werden können, siehe http://www.yacy-websuche.de/wiki/index.php/Demopeers - die Suma-ev Peers sind recht flott, Vega-1 ist mein Peer - über Dyndns angebunden,das ist kein Hexenwerk.
Dazu legst Du Dir einen Account bei Dyndns an, trägst die Daten in Deinen Router oder Client ein, machst eine Portweiterleitung auf die 8080/bzw. nutz UPNP - fertig....eventuell in Yacy noch die "statische IP" eintragen... Wenn Du Hilfe dazu brauchst melde Dich....

Gruss,
Thomas

Ich suche eine Webseite auf der der Freeworld Index im öffentlichen Internet durchsuchbar ist, gibt es die ? Wenn nicht wie kann ich meine eigene Seite mit einer DynDNS Adresse veröffentlichen ?
Vega
 
Beiträge: 824
Registriert: Mi Jun 27, 2007 3:34 pm
Wohnort: Dresden

Re: Fragen zur Sicherheit

Beitragvon yacytest » Sa Sep 04, 2010 10:05 am

Wenn man das Loging in Yacy abschaltet wird nichts gespeichert, Standardmäßig wird die IP-Adresse und der Suchhash bei externen Anfragen und bei internen Abfragen das Suchwort und die IP-Adresse geloggt. Allerdings werden die Logs recht schnell wieder überschrieben und sind abschaltbar.


Wo genau schaltet man die ab ?

Natürlich wäre es möglich ein Programm zu schreiben was den HTTP Verkehr auf der Provider-Seite abhört. Aber YaCY kann auch SSL verschlüsselte Suchergebnisse ausliefern, dann wird das schon schwieriger. Auserdem sollten ja Yacy Peers rund um die Welt stehen, damit ist Zensur denn wirklich unmöglich......


Ich meinte es etwas anders: Die Musikindustrie hat Programme mit denen sie in Edonkey Netzwerken Dateien sucht und dann die Auslieferung loggt um die Nutzer abzumahnen. Genauso stelle ich es mir hier vor: Vom Staat unerwünschte Seiten werden gelöscht indem man:
1. Alle deutschen Nutzer aus den nur etwa 50 vorhandenen Knoten herausfiltert.
2. Diese Nutzer mit einer veränderten Version anpingt. Alle der Reihe nach. Man fragt also gezielt einen Klienten nach einem Suchbegriff an. Wird dann innerhalb einer bestimmten Zeit geantwortet und das auch zu verschiedenen Zeiten kann man davon ausgehen daß der Link auf dem angepingten Knoten gespeichert ist. Der Klient der am schnellsten antwortet muß der Richtige sein und kann für einer Hausdurchsuchung rechnen. Da Links an andere verteilt werden können könnten auch unschuldige betroffen sein.


Aber YaCY kann auch SSL verschlüsselte Suchergebnisse ausliefern, dann wird das schon schwieriger.


Wie geht das ? Einfach https://localhost:8080 eintippen ?
yacytest
 
Beiträge: 14
Registriert: Mi Sep 01, 2010 12:16 pm

Re: Fragen zur Sicherheit

Beitragvon Lotus » Mo Sep 06, 2010 2:18 pm

yacytest hat geschrieben:Der Klient der am schnellsten antwortet muß der Richtige sein und kann für einer Hausdurchsuchung rechnen.

Halte ich für absurd. YaCy ist eine Suchmaschine. Wenn nun schon jemand den beschriebenen Aufwand treibt ist dies, und die technischen Aspekte erst recht klar. Da wird es nicht für eine Genehmigung reichen.
Lotus
 
Beiträge: 1699
Registriert: Mi Jun 27, 2007 3:33 pm
Wohnort: Hamburg

Re: Fragen zur Sicherheit

Beitragvon Low012 » Mo Sep 06, 2010 3:48 pm

yacytest hat geschrieben:
Wenn man das Loging in Yacy abschaltet wird nichts gespeichert, Standardmäßig wird die IP-Adresse und der Suchhash bei externen Anfragen und bei internen Abfragen das Suchwort und die IP-Adresse geloggt. Allerdings werden die Logs recht schnell wieder überschrieben und sind abschaltbar.


Wo genau schaltet man die ab ?


Im Verzeichnis DATA/LOG befindet sich die Datei yacy.logging, in der man das Logging beeinflussen kann. Ich habe da schon seit Jahren bei mir nichts geändert, weshalb mein Wissen in der Hinsicht ein bisschen eingerostet ist. Ich würde so vorgehen, dass ich das Log bei einer Suche beobachte und dann das Logging für alles ausschalte, was einen Hinweis auf das Suchwort geben kann. Also z.B.

SEARCH.logging = OFF
YACY.logging = OFF
HTCACHE.logging = OFF

yacytest hat geschrieben:
Aber YaCY kann auch SSL verschlüsselte Suchergebnisse ausliefern, dann wird das schon schwieriger.


Wie geht das ? Einfach https://localhost:8080 eintippen ?


Ein bisschen komplizierter ist es schon, weil SSL erst eingerichtet werden muss, aber hier ist es ganz gut beschrieben: http://www.yacy-websuche.de/wiki/index.php/De:Interface%C3%9CberHTTPS
Low012
 
Beiträge: 2214
Registriert: Mi Jun 27, 2007 12:11 pm

Re: Fragen zur Sicherheit

Beitragvon Vega » Di Sep 07, 2010 1:52 pm

@Low012 - zum Thema SSL, könnte man auch Zertifikate von http://www.startcom.org/?lang=de&app= einbinden ? Hast Du da Erfahrung ?

Thomas
Vega
 
Beiträge: 824
Registriert: Mi Jun 27, 2007 3:34 pm
Wohnort: Dresden

Re: Fragen zur Sicherheit

Beitragvon Low012 » Di Sep 07, 2010 2:18 pm

Vega hat geschrieben:@Low012 - zum Thema SSL, könnte man auch Zertifikate von http://www.startcom.org/?lang=de&app= einbinden ? Hast Du da Erfahrung ?

Nee, ich habe bis jetzt immer nur selbst erstelle Zertifikate benutzt, die man dann im Browser immer extra abnicken muss. Aber da ich meinen Peer nur alleine nutze und HTTPS nur eingerichtet habe, um meine Anmeldedaten halbwegs sicher übertragen zu können, hat mich das bis jetzt nicht gestört.
Low012
 
Beiträge: 2214
Registriert: Mi Jun 27, 2007 12:11 pm

Re: Fragen zur Sicherheit

Beitragvon yacytest » Di Sep 07, 2010 4:50 pm

Halte ich für absurd. YaCy ist eine Suchmaschine. Wenn nun schon jemand den beschriebenen Aufwand treibt ist dies, und die technischen Aspekte erst recht klar. Da wird es nicht für eine Genehmigung reichen.

So groß ist der Aufwand nicht daß er sich nicht lohnen würde.

Du hast keine Ahnung wie der Kampf gegen Rechts der CSU funktioniert. Der Staat vergibt sehr leicht Hausdurchsuchungsbefehle. Er hat z.B. ein Programm namens Alien Software welches es ihm ermöglicht Personen zu finden die eine unliebsame Datei in Emule tauschen. Dies wird auch vorgeschoben wenn man auch anderen Gründen eine Hausdurchsuchung will. Trotz des Verbotes des Bundesverfassungsgerichtes werden die IP Vorratsdaten abgefragt und für Hausdurchsuchungen verwendet. Ob die Daten dann gerichtlich verwertbar sind ist im Einzelfall zu klären. Tatsache ist aber daß wenn Yacy einen größeren Marktanteil hat auch verbotene Seiten im Index sind und der Staat diese zu löschen weiß. Eine Mitstörerhaftung für einzelne Yacy Nutzer ist also gegeben.

Zu SSL: Ich dachte das SSL wäre dazu da die Daten zwischen den Yacyinstanzen zu verschlüsseln. Aus den oben genannten Gründen würde ich das begrüßen denn wenn ein Yacy Server unerwünschte Seiten ausliefert ist es rechtlich noch leichter diesen abzuhören. Man kann also diesen leicht abhören und zählen wie oft böse Seiten ausgeliefert werden.
yacytest
 
Beiträge: 14
Registriert: Mi Sep 01, 2010 12:16 pm

Re: Fragen zur Sicherheit

Beitragvon Lotus » Di Sep 07, 2010 5:54 pm

yacytest hat geschrieben:
Halte ich für absurd. YaCy ist eine Suchmaschine. Wenn nun schon jemand den beschriebenen Aufwand treibt ist dies, und die technischen Aspekte erst recht klar. Da wird es nicht für eine Genehmigung reichen.

[...]
Tatsache ist aber daß wenn Yacy einen größeren Marktanteil hat auch verbotene Seiten im Index sind und der Staat diese zu löschen weiß. Eine Mitstörerhaftung für einzelne Yacy Nutzer ist also gegeben.

Solang dir keine Listen zur Verfügung gestellt werden ist es klar, dass du Suchergebnisse nicht mutwillig auslieferst. Das ist jedem Klar, der YaCy verändert um so etwas zu erfassen. Ggf. muss YaCy dann um einen Auto-Blacklist-Updater erweitert werden, der immer die aktuellen Listen vom BKA downloaded. :lol:
Lotus
 
Beiträge: 1699
Registriert: Mi Jun 27, 2007 3:33 pm
Wohnort: Hamburg

Re: Fragen zur Sicherheit

Beitragvon nstaudt » Mi Sep 08, 2010 5:50 pm

Ich suche eine Webseite auf der der Freeworld Index im öffentlichen Internet durchsuchbar ist, gibt es die ?


(using translate.google.com)

working on it! - http://forum.yacy-websuche.de/viewtopic.php?f=15&t=2957 :)
nstaudt
 
Beiträge: 73
Registriert: Fr Aug 13, 2010 10:54 am


Zurück zu Fragen und Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron