Peer-Hash gefaket?

Hier finden YaCy User Hilfe wenn was nicht funktioniert oder anders funktioniert als man dachte. Bei offensichtlichen Fehlern diese bitte gleich in die Bugs (http://bugs.yacy.net) eintragen.
Forumsregeln
In diesem Forum geht es um Benutzungsprobleme und Anfragen für Hilfe. Wird dabei ein Bug identifiziert, wird der thread zur Bearbeitung in die Bug-Sektion verschoben. Wer hier also einen Thread eingestellt hat und ihn vermisst, wird ihn sicherlich in der Bug-Sektion wiederfinden.

Peer-Hash gefaket?

Beitragvon daburna » Fr Nov 30, 2007 9:05 am

Es geht um die Peers hallar1 bis hallar8. Peer1-hash: AAAAAAAAAAAh, Peer2: QAAAAAAAAAAh, Peer3: IAAAAAAAAAAh, und so weiter. Ist der Hash gefaket oder hat YaCy den so festgelegt?
daburna
 
Beiträge: 316
Registriert: Mi Jun 27, 2007 12:05 pm
Wohnort: Greifswald

Re: Peer-Hash gefaket?

Beitragvon miTreD » Fr Nov 30, 2007 10:37 am

viewtopic.php?f=5&t=552&p=3402#p3402
PCA42 hat geschrieben:Ich habe im Augenblick die "Hallar"-Peers laufen. 8 Stück, genau auf gleich Abstand positioniert (DHT-Distanz: 0.125).
Fake ist wohl etwas übertrieben, aber angepasst :-)
miTreD
 
Beiträge: 1241
Registriert: Mi Jun 27, 2007 11:35 am
Wohnort: /home

Re: Peer-Hash gefaket?

Beitragvon PCA42 » Fr Nov 30, 2007 3:42 pm

Ich hab das mit dem Hash von Hand gemacht, damit ich mit der großen Anzahl an Peers nicht alleine einen Teil abdecke und somit die Redundanz aushebel. Die acht Peers laufen auf einem Quad-Core mit 8 GB RAM und 8 NCQ-HDDs. Ging halt so am schnellsten. Ist mein kleiner Backbone für das Netz :)

PS: Brauch nur 150 Watt Strom für 8 Peers. Das ist mal öko :D
PCA42
 

Re: Peer-Hash gefaket?

Beitragvon daburna » Fr Nov 30, 2007 3:56 pm

PCA42 hat geschrieben: Brauch nur 150 Watt Strom für 8 Peers. Das ist mal öko :D
Nice!!! 8 Peers, 1 Quadcore...Hyperthreading?

Ok, ich dachte, da wär jemand am Netzmanipulieren gewesen.
daburna
 
Beiträge: 316
Registriert: Mi Jun 27, 2007 12:05 pm
Wohnort: Greifswald

Re: Peer-Hash gefaket?

Beitragvon PCA42 » Fr Nov 30, 2007 4:17 pm

Die Hardware sieht folgendermaßen aus: ein Core 2 Quad 6600 mit 4x2 GB DDR2 auf einem Gigabyte GA-G33-DS3R. Die Daten liegen auf 8x Samsung 160 GB SATA II. Strom gibt es von einem Seasonic 380 W Netzteil, das hat eine gute Effizenz. Über Ubuntu 64 Bit ist ein Software-Raid 0 über alle 8 Festplatte aufgebaut, hier kann dann NCQ seine Stärken ausspielen. Die CPU und die Festplatten kommen bisher nicht ins schwitzen. Vmstat gibt für die CPU 9 us, 1 sy, 89 id, 1 wa an. Ich bin mal gespannt, wie sich der wa-Wert entwickelt. Der Stromverbrauch erklärt sich damit fast von selbst: die Core-Prozessoren brauchen unter geringer Last wenig Strom. Normal sind am Strommesser mindestens 114 Watt zu ca. 80 % der Zeit und unter Last mal kurz 150.

Als Schwachstelle bei diesem Aufbau habe ich aber langsam meinen DSL-Router: die Fritzbox glüht. Ich hab schon über iptables die Transfers zwischen den Peers abgefangen und dnsmasq cacht die DNS-Anfragen lokal. Aber die Menge an Datenpaketen scheint doch schon problematisch zu sein, surfen von meinem anderen PC ist nicht immer sauber möglich.

Sobald ich von meinem jetztigen DSL 2000 auf 16000 komm, werd ich dann auch mal ein paar Seiten crawlen. Denn bisher sind die Peers DHT-Only.
PCA42
 

Re: Peer-Hash gefaket?

Beitragvon Lotus » Sa Dez 01, 2007 9:25 pm

PCA42 hat geschrieben:Als Schwachstelle bei diesem Aufbau habe ich aber langsam meinen DSL-Router: die Fritzbox glüht. Ich hab schon über iptables die Transfers zwischen den Peers abgefangen und dnsmasq cacht die DNS-Anfragen lokal. Aber die Menge an Datenpaketen scheint doch schon problematisch zu sein, surfen von meinem anderen PC ist nicht immer sauber möglich.

Ein kleiner embedded PC z.B. von Tronico mit einem EMBCop oder m0n0wall hat ordentlich Power. m0n0wall macht aber nur 10000 gleichzeitige Verbindungen und reduziert diese bei Erreichen des Limits, weshalb ich dies nicht einsetze. Die Verbindungen kommen je nach Anwendung durch nicht fertig aufgebaute und abgebrochene schnell zusammen.
Lotus
 
Beiträge: 1699
Registriert: Mi Jun 27, 2007 3:33 pm
Wohnort: Hamburg

Re: Peer-Hash gefaket?

Beitragvon mcmilk » So Dez 02, 2007 10:48 am

Wäre ein Raid 10 nicht besser gewesen. Was ist wenn mal eine Platte abraucht ?

8x HDD 160GB => 2x 4 HDD's (wobei die jeweils 4 mit Raid 0 laufen)...

Nur so ein Gedanke ;)
mcmilk
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo Jul 09, 2007 9:46 pm
Wohnort: Finsterwalde

Re: Peer-Hash gefaket?

Beitragvon PCA42 » So Dez 02, 2007 11:40 am

Gegen Ausfall gibt es tägliches Backup. 8-)
Und statt Raid 10 würd ich dann lieber Raid 5 nehmen, der Prozessor langweilt sich eh...
PCA42
 

Re: Peer-Hash gefaket?

Beitragvon Vega » So Dez 02, 2007 12:50 pm

Raid 5 bei einer Datenbank ? Das würde ich nicht unbedingt tun - es sei den Du hast einen Controller mit eigenem Ram etc.
Warum ? Siehe: http://blog.koehntopp.de/uploads/PT_isotopp_deutsch.pdf

Gruß,
Thomas
Vega
 
Beiträge: 824
Registriert: Mi Jun 27, 2007 3:34 pm
Wohnort: Dresden


Zurück zu Fragen und Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron