Netzwerkgrafik für (viel) mehr Peers?

Forum for developers

Netzwerkgrafik für (viel) mehr Peers?

Beitragvon Orbiter » Fr Feb 14, 2014 11:49 am

Nachdem unser Netz ja nun wieder ein wenig wächst frage ich mich wie man die Netzgrafik verändern kann so dass sie in der Lage ist, mehr Peers zu zeigen.
Ein naiver Ansatz wäre die Nutzung eines 3x3 Fonts für die Peer-Namen, aber wenn das weiter wächst geht das auch nicht mehr.

Was habt ihr da für Ideen, wie kann man das skalieren lassen (zumindest noch ein wenig)
Orbiter
 
Beiträge: 5786
Registriert: Di Jun 26, 2007 10:58 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Netzwerkgrafik für (viel) mehr Peers?

Beitragvon sixcooler » Fr Feb 14, 2014 2:00 pm

Hallo,

da man da eh nix lesen kann, würde ich die Peer-Namen ganz weglassen.
Den Namen an dem eigenen Peer und die Strahlen mit den Namen wo es hingeht langen doch - oder?

Cu, sixcooler.
sixcooler
 
Beiträge: 487
Registriert: Do Aug 14, 2008 5:22 pm

Re: Netzwerkgrafik für (viel) mehr Peers?

Beitragvon Orbiter » Mo Feb 17, 2014 2:24 am

also ganz ohne Namen ists aber auch langweilig, ggf. kann man die weglassen (und durch einen Punkt ersetzen), die ihren Namen nicht geändert haben, also 'anon' irgendwodrin haben.

Und dann finde ich dieses Pendulum-Cover irgendwie inspirierend....
Bild
Orbiter
 
Beiträge: 5786
Registriert: Di Jun 26, 2007 10:58 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Netzwerkgrafik für (viel) mehr Peers?

Beitragvon Low012 » Do Feb 20, 2014 9:23 am

Das Cover erinnert mich an irgendwas aus einem Film, möglicherweise Aeon Flux, wo ein Mechanismus zum Öffnen einer Tür oder zum Aktivieren einer Bonbe so aussah. Ich finde es jetzt nicht.

Hier noch was aus Tron Lagacy:

Bild

Bild
Low012
 
Beiträge: 2214
Registriert: Mi Jun 27, 2007 12:11 pm

Re: Netzwerkgrafik für (viel) mehr Peers?

Beitragvon Orbiter » Do Feb 20, 2014 11:21 am

Die Tron-Bilder sind super und sie schreien geradezu nach Drehungs-Animation, so wie es im Film ja auch zu sehen war. Dazu zwei Anmerkungen:

1) immer wenn ich erkläre, dass die Netzgrafik nicht nur ein schönes Bild ist sondern auch ein mathematisches Abbild der DHT-Struktur (geschlossene Ordnung -> Netzgrafik muss ein Kreis sein) sind die Zuhörer sehr überrascht und auch (so glaube ich) erleichtert dass sie glauben nun verstehen zu können wie das funktioniert. Diese fachliche Darstellung von dem was wir hier machen will ich nicht allzu weit durch Effekte, die ich nicht erklären kann, stören. Wir müssen also schauen wie die Animationen dazu gut sind, etwas abzubilden was passiert.

2) das Animieren von oszillierenden Vorgängen ist mit dem Darstellungs-Framework total einfach, also müssen die Ideen dorthin gehen. Zur Erinnerung wie das funktioniert: die Webseite läd über javascript 6 Grafiken nach (alle drei Sekunden nur eine), welche dann rotierend überblendet werden. Dazu verwende ich ein Wellenmodell und die 6 verschiedenen Grafiken entsprechen der Sequenz von 60, 120, 180, 240, 300, 360=0 Grad.

Eine Idee, die ich momentan habe geht in die Richtung, den grünen Kreis als 'Trägerstruktur' aufzugeben und die Peers ihrer Wichtigkeit entsprechend näher oder weiter weg von Zentrum zu platzieren. Dann wären die großen Seniors innen, die kleinen Seniors in der Mitte und die Juniors aussen in einer 'Wolke', deren Zentrum ggf. leer bleibt um die DHT-Aktivitäten zeigen zu können. Irgendwo dadrin könnte man diese Tron-Kreise unterbringen.
Orbiter
 
Beiträge: 5786
Registriert: Di Jun 26, 2007 10:58 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Netzwerkgrafik für (viel) mehr Peers?

Beitragvon Lotus » Di Feb 25, 2014 4:25 pm

Das sind doch ganz gute Ideen.
Den Radius der Peers könnte mit 1/x^2 eingehen, dann ist die verfügbare Fläche auf dem Kreis mit gewichtet. x: Anzahl der Links
Das Versenden von Daten könnte man durch dickere Farbige Punkte für den Quell- und Ziel-Peer animieren und die Linien weglassen. Da könnte man ja auch die Farbe animieren.
Peer-Namen könnte man auf Last-Seen kleiner 1 Minute beschänken, dann sind zumindest die beschriftet, an die Daten verschickt/empfangen wurden.
Nun könnte man noch die Partitionen einzeichnen, auch wenn die keinen direkten Sinn ergeben, weil es keine festen Grenzen gibt.
Die Junior-Peers könnten in den Außenbereich des Kreises wandern, weil sie sich nicht direkt beteiligen.
Die Crawl-Animation könnte man so beibehalten.

Haha und jetzt noch Animation: Man könnte nachdem das Bild gezeichnet ist, es drehen und dann Trapezförmig verzerren/stauchen, so hat man eine Animation eines "drehenden Tellers". Würde aber ziemlich viel Frames benötigen um es flüssig zu haben.
Lotus
 
Beiträge: 1699
Registriert: Mi Jun 27, 2007 3:33 pm
Wohnort: Hamburg

Re: Netzwerkgrafik für (viel) mehr Peers?

Beitragvon gTSj » Sa Mär 01, 2014 7:00 pm

Just my 2 cents:
1. weiß ich nicht, ob die Netzwerkgrafik so vielen Leuten etwas nützt
2. vermute ich, dass der Vorschlag von Lotus mit Animationen einfacher über eine JavaScript-Bibliothek + JSON + canvas gelöst bekommt, als GIF-Animationen mit so hohen Frameraten zu generieren. Muss ich sagen, obwohl mir JavaScript nicht gefällt.
gTSj
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo Jan 27, 2014 10:49 pm


Zurück zu YaCy Coding & Architecture

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron